Wustweiler feiert ein „etwas anderes Dorfest“

Der Dorfgemeinschaftsverein Wustweiler richtet zum ersten Mal das Dorffest aus und hat ein spannendes Programm zusammengestellt. Abschluss ist mit einem großen „Sternchenfeuerlichterfinale“ mit Wunderkerzen.

Erstmals findet das Wustweiler Dorffest unter der Regie des Dorfgemeinschaftsvereins statt. Der Verein, dessen Zweck die Förderung der Heimat- und Brauchtumspflege sowie die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen in Wustweiler ist, wurde im Juli 2013 gegründet. "Das Beste an dem Verein ist, dass wir so viele junge Leute gefunden haben, die sich für die Gemeinschaft engagieren", sagte der Vorsitzende Willi Barbian beim Pressefrühstück in der "Alt School" am Samstag.

Das Dorffest 2014 steht unter dem Motto: "Das etwas andere Dorffest". Schirmherr ist Bürgermeister Armin König. Bier gibt es an einem von der Dorfgemeinschaft selbst gebautem Bierstand. Der Seelbach wird in den unterschiedlichsten Farben beleuchtet. Bereits im Vorfeld des eigentlichen Dorffestes wird es am Freitag, 13. Juni, 20 Uhr, einen Kleinkunstabend geben. Sonntags ist SR2 Kulturradio mit "Fragen an den Autor" in Wustweiler. Dieses Mal wird der aus Wien kommende Kabarettist, Boxkommentator und Autor Werner Schneyder zu Gast sein neues Buch vorstellen.

Die offizielle Eröffnung des Dorffestes findet am Freitag, 27. Juni, 19 Uhr, mit dem Einzug der Vereine statt. Vielfältig sind die Angebote während der Festtage. "Wir haben keinen geringeren Anspruch, als für alle Altersgruppen des Ortes und über diesen hinaus etwas zu bieten", stellt Kevin Dörr heraus. Es werde eine Beachzone am Seelbach, ein Aqua-Soccer-Turnier (Fußball-Turnier in einem riesigen Wasserbecken) und eine "Seelbach-Arena" mit der Übertragung aller Achtelfinalspiele der Fußballweltmeisterschaft geben. Bereits am Donnerstag (26. Juni) wird das letzte Gruppenspiel der deutschen Nationalelf gegen die USA auf der 16 Quadratmeter großen Leinwand in der Seelbachhalle gezeigt.

Mit dem Dorfbauernhof feiern die Organisatoren eine Premiere. Das Streichelparadies, bei dem Nutztiere ausgestellt werden, sowie die "Villa Kunterbunt" werden den kleinen Besuchern gefallen. Die exotischsten Bewohner des Bauernhofs werden drei junge Emus sein. Pippis Welt entsteht unter der Leitung des Kindergartens. Die Heimatstube ist mit einer Ausstellung eingebunden. Für die Wustweiler Grundschulkinder, die in Hüttigweiler zur Schule gehen, gibt es ein Geocaching. Sie begeben sich am Montag, 30. Juni, auf Schatzsuche mit historischem und kulturellem Hintergrund.

Musikalisch lockt ein vielfältiges Programm, das durch den Musikverein Wustweiler und die Jagd- und Alphornbläser eröffnet wird. Bei der Beachparty am Samstag legen die DJs Kevin Weißkircher und Nico Zimmer CDs auf, bei der Beachparty am Sonntag Andreas Behr.

Live spielen die Formationen The Gambles (Freitag, 27. Juni), RüJuppMix, Soul Whoppers (Samstag), Swing Company, Afterburner (Rockband der U.S. Air Force in Europa) und die Old Boys (Sonntag). Die Gruppe "Jestan" und der Musikverein Wustweiler gestalten den letzten Tag des Festes. Beendet wird die 12. Auflage mit einem großen "Sternchenfeuerlichterfinale" mit Spritzkerzen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung