Wunschprogramm im Saarländischen Staatstheater

Das Publikum hat gewählt: Beim "Großen Wunschkonzert" am Sonntag, 26. Juni, um 18 Uhr im Saarländischen Staatstheater werden Werke von Carl Nielsen, Christopher Rouse und Robert Schumann aufgeführt. Unter der Leitung von Christopher Ward lässt das Saarländische Staatsorchester zu Beginn Nielsens "Helios"-Ouvertüre Opus 17 erklingen - für siestimmte eine überwältigende Mehrheit der Einsender. Im Anschluss haben sich die Zuschauer "Der gerettete Alberich" von Christopher Rouse gewünscht. Martin Hennecke, Schlagzeuger beim Saarländischen Staatsorchester, wird den Solopart übernehmen. Wie der Titel vermuten lässt, kommen Wagner-Kenner auf ihre Kosten: Das Stück arbeitet mit Leitmotiven aus dem "Ring des Nibelungen". Den Abschluss bildet dann Robert Schumanns "Rheinische" Sinfonie, für die sich die Besucher aus vier zur Auswahl stehenden Sinfonien entschieden haben.

Karten für "Das große Wunschkonzert" sind an der Vorverkaufskasse des Staatstheaters, Schillerplatz 2, oder online unter www.staatstheater.saarland erhältlich.