| 00:00 Uhr

Witzige Büttenreden und Garden sorgen für Superstimmung

Die Narrengilde sorgte für gute Stimmung. Fotos: Becker&Bredel
Die Narrengilde sorgte für gute Stimmung. Fotos: Becker&Bredel
Alt-Saarbrücken/Klarenthal. Ob in der Bel Etage oder in der Klarenther Sporthle: Die Narren waren am Wochenende in Saarbrücken außer Rand und Band. Sie bejubelten die gelungenen Tanzeinlagen der Garden ebenso wie die Büttenredner. al

In der Bel Etage hat die Saarbrücker Narrengilde ihre neue karnevalistische Heimat gefunden. Das Programm kam beim Publikum prima an. Tolle Garden hatten sie schon immer, allen voran die Schautanzgruppe "Enjoy". Dauerbrenner sind die "Trampel-Girls", die in ihrem Sessionstanz das Thema "Bella Italia" verarbeiten. Originale hat die Narrengilde auch zu bieten. Wie Büttenredner Henner Ulferts, dieses Mal mit dem Thema des "Mannes im Wandel der Zeit" und Sänger Klaus Schneider, der gerne über die "Fissääls" singt: "Ei guggemol do, do bischt du von da Socke."

Für neue Ideen ist die Narrengilde neuerdings zu haben. Statt teurer Blechorden gibt es dort jetzt übergroße Papporden - mit einem Ringel Lyoner und einer Flasche Bier für die männlichen Akteure und einem süßen Clown aus der Konditorei für die Damen. Entsprechend ehrte die Narrengilde auch Gastredner Joachim Moser, der als "Läädisch Archimedes Mathias" zu gefallen wusste: "Kurz nennt man mich: ,De läädisch Archmatz."

Bis an die Belastungsgrenze voll war auch die Sporthalle in Klarenthal. Gut 500 Jecken im Publikum gingen mit den Quasslern auf dem närrischen Kreuzfahrtschiff "MS Quasselino" auf große Fahrt. Gleich zu Beginn stand Detlev Schönauer auf der Bühne, der als "Jacques Bistro" seinen einzigen karnevalistischen Auftritt in der Region zeigte und trefflich über die Bundeskanzlerin und den ewigen Konflikt zwischen Saarländern und Pfälzern witzelte. Außerdem waren regionale Größen wie die Revo-Boys und "Hausmeischda" Willi Jost zu bewundern.

Jääb Jochnachel hatte zu Beginn sogar Oberwasser gegen seine Jolanda, ging im lustigen Streitgespräch mit seiner Partnerin dann doch wieder baden. Voll im Trend war auch "Maja" Christine Henseleit, die Shopping-Queen werden will und ihren Partner "Klaus" Bernd Schmitt der Verzweiflung nahe bringt. Sehenswert waren auch die eigenen Beiträge der Quassler, meistens Schautänze der Garden.



Zum Thema:

Auf einen BlickAkteure "Saarbrücker Narrengilde": Moderation: Wolfgang Quinten, Bernd Oswald, Hans Berndt. Tänze: Tanzmariechen Jasmin Müller, Tanzpaar Saskia/Daryl Roebruck, Juniorengarde, Große Garde, Trampelgirls, Schautanzgruppe Enjoy, "Chaotenplattler" Trampels/Elferrat. Wortbeiträge: "Herold" Alain Henius. "Till" Bernd Oswald, "Läädischer Archimedes Mathias" Joachim Moser, "Der Mann im Wandel der Zeit" Henner Ulferts, "Wackes Dual TV" Alain Henius/Ellen Godzis-Henius, "Vereinsmeier" Hans Berndt, "Doktor Wirbelwind" Hans Scherer. Comedy: "Typewriter" Wolfgang/Sarah Quinten. Musik: Klaus Schneider, Gisela Loschky, Bärbel Gimler, "Misstönchen Edenkoben"."Die Quassler" Klarenthal-Krughütte: Moderation: Sascha Otto/Patrick Topp. Tänze: Mini-, Junioren-, Aktiven-, Mamagarde, Männerballett, "Revo Boys" Dirk Glaeser/Eric Mees. Wortbeiträge: "Jacques Bistro" Detlev Schoenauer, "Hausmeischda" Willi Jost, "Maja und Klaus" Christine Henseleit/Bernhard Schmitt, "Jääb unn Jolanda Jochnachel" Helene Rauber/Günther Tannrath, "Bauchredner Mr. Hart" Rolf Hart. Musik: "Brass-Band" Ludweiler, "Al Dente" Tanz- und Showband. al

Die „Minis“ hatten in Klarenthal ihren großen Auftritt.
Die „Minis“ hatten in Klarenthal ihren großen Auftritt.