| 00:00 Uhr

Wie wird Programm für Syrer angenommen?

Saarbrücken. Die Grünen im Landtag wollen von der Landesregierung wissen, wie das im Herbst 2014 auf den Weg gebrachte Landesprogramm zur Aufnahme syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge nachgefragt wird. "Dieses umfasst insgesamt 62 Plätze und gilt für Flüchtlinge, die eine Aufnahme durch ihre hier lebenden Verwandten beantragen", sagte der stellvertretende Fraktionschef Klaus Kessler . Die Frist für einen Antrag ende am 31. März. Die Grünen wollen wissen, wie viele Syrer einen Antrag gestellt haben und inzwischen ins Saarland eingereist sind. Die Regierung solle darlegen, ob eine Fristverlängerung möglich ist, falls das Kontingent nicht ausgeschöpft wurde. Die Aufnahme dürfe nicht an bürokratischen Hürden scheitern. red

Die Grünen im Landtag wollen von der Landesregierung wissen, wie das im Herbst 2014 auf den Weg gebrachte Landesprogramm zur Aufnahme syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge nachgefragt wird. "Dieses umfasst insgesamt 62 Plätze und gilt für Flüchtlinge, die eine Aufnahme durch ihre hier lebenden Verwandten beantragen", sagte der stellvertretende Fraktionschef Klaus Kessler . Die Frist für einen Antrag ende am 31. März. Die Grünen wollen wissen, wie viele Syrer einen Antrag gestellt haben und inzwischen ins Saarland eingereist sind. Die Regierung solle darlegen, ob eine Fristverlängerung möglich ist, falls das Kontingent nicht ausgeschöpft wurde. Die Aufnahme dürfe nicht an bürokratischen Hürden scheitern.