Wettbewerb für kreative Köpfe aus der Region

Zum zweiten Mal geht in diesem Jahr der Wettbewerb "Kreativsonar" über die Bühne. Veranstalter sind das saarländische und das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium. Beide Ministerien suchen mit dem Wettbewerb "Kreativsonar" Unternehmerpersönlichkeiten aus der saarländischen und rheinland-pfälzischen Kultur- und Kreativwirtschaft, die durch ihre neuartigen Konzepte, Ideen und Projekte herausstechen.

Ob die Bewerber bereits mit ihrem Unternehmen am Markt sind oder ob sie erst kurz vor dem Sprung in die Selbstständigkeit stehen - der Wettbewerb bewertet sowohl die Geschäftsidee als auch das Engagement und die Innovationsfreude der Bewerber. Er biete den Kreativen die Chance, über die Landesgrenze hinaus Aufmerksamkeit für ihre Arbeit zu erregen, teilt die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke mit. Bewerben können sich Akteure der elf Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz. Das Spektrum reicht von Literatur, Journalismus , Kunst, Design, Film, Musik, Theater und Architektur bis zur Software- und Games-Industrie oder der Werbewirtschaft.

Die Gewinner können sich auf ein viermonatiges Coaching des Kreativzentrums Saar und des Business+Innovation Centers Kaiserslautern (BIC) freuen. Neben dem fachlichen Ertrag bietet der Wettbewerb "Kreativsonar" den Veranstaltern zufolge vor allem die Gelegenheit, viele andere Kreative aus der Region kennenzulernen. Die Innovations-Management Gesellschaft organisiert in Kooperation mit dem Kreativzentrum Saar und dem BIC den Wettbewerb.

Die Anmeldung ist online möglich. Motivationsschreiben und Projektskizze sind mitzuliefern.

kreativsonar.de