| 20:07 Uhr

Wer sind Saarlands Beste im April? Helfer im Fußballclub, für den kranken Freund und in vielen Vereinen

Saarbrücken. Bei der Aktion " Saarlands Beste" stellt die SZ Menschen und Vereine vor, die sich in besonderer Weise für andere engagieren. Je drei von ihnen werden von einer Jury bestimmt und in der SZ vorgestellt. Die Leser können sie dann zum Monatssieger wählen. Die Telefone sind bis einschließlich 10. Mai geschaltet. Ein Anruf aus dem Festnetz der Telekom kostet 50 Cent

Saarbrücken. Bei der Aktion " Saarlands Beste" stellt die SZ Menschen und Vereine vor, die sich in besonderer Weise für andere engagieren. Je drei von ihnen werden von einer Jury bestimmt und in der SZ vorgestellt. Die Leser können sie dann zum Monatssieger wählen. Die Telefone sind bis einschließlich 10. Mai geschaltet. Ein Anruf aus dem Festnetz der Telekom kostet 50 Cent. Unter allen Anrufern werden zwei VIP-Tickets für die Saarlands -Beste-Gala 2010 verlost. red Saarbrücken. Der Verein "Freunde für Afrika" fördert seit zwölf Jahren die Arbeit zweier Missionskirchen in Kenia sowie soziale Einrichtungen in den afrikanischen Ländern. "Wir wollen die Bevölkerung in Afrika unterstützen", sagt Vereinsgründer Bernhard Folz. In Ghana und Kenia habe der Verein Schulen bauen lassen. Mit Geldspenden werden verschiedene Projekte gefördert. Zusätzlich schickt der Verein immer wieder einen Container mit Sachspenden nach Afrika. Herbert und Änne Nomine aus Saarbrücken-Gersweiler sind Förderer des Vereins. Sie sammeln Spenden. "Wir wollten helfen, weil es uns hier gut geht", sagt die 85-jährige Änne Nomine. bera Tel. (0 13 79) 37 02 60 01 Saarbrücken. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Jugend Saar engagiert sich seit über 30 Jahren für die Belange von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Das "Aushängeschild" der DLRG-Jugend Saar sei das Jugendzeltlager in Behrensdorf an der Ostsee, sagt Sabine Baum-Merten, Pressereferentin der DLRG-Jugend. Seit 1952 wird das Zeltlager von ehrenamtlichen DLRG-Mitgliedern und Helfern betrieben. Betreut werden die Jugendlichen von ausgebildeten Gruppenleitern. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Ausbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu Jugendleitern. Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein. bera Tel. (0 13 79) 37 02 60 03 Saarbrücken. Die Plan Aktionsgruppe Saarbrücken sammelt Spenden für gemeinnützige Hilfsprojekte und wirbt im Namen des Kinderhilfswerks Plan International für Kinder-Patenschaften in armen Ländern. Derzeit werden nach Angaben der Aktionsgruppe Spenden für Moskitonetze in Sierra Leone gesammelt. In dem afrikanischen Staat herrscht die weltweit höchste Malaria-Infektionsrate. Die Spenden für die bedürftigen Kinder werden vor allem über den Verkauf von selbstgestrickten Strümpfen, selbstgemachter Marmelade und Trödelsachen aufgebracht. Auf dem Künstlerfest in Lebach am 10. Mai wird die Gruppe mit einem Info- und Verkaufsstand vertreten sein. bera Tel. (0 13 79) 37 02 60 02Neunkirchen. Mit Leib und Seele hat sich Thomas Kropp (Foto: SZ) aus Neunkirchen dem Fußball verschrieben. Genauer: dem FV Neunkirchen 1962. Kropp ist ehrenamtlicher Trainer der Damenmannschaft, stellvertretender Jugendleiter und trainiert die D-Jugend. An Wochenenden fungiert er als Platzwart und hält als Hausmeister die Kabinen und Duschen in Stand. Und warum engagiert er sich im Verein? Er wolle die Jugendlichen von der Straße wegholen. Der 50-Jährige ist in einer Sportlerfamilie aufgewachsen und hat selbst 30 Jahre gekickt. Sein Lebensmotto lautet: "Meine Asche wird auf ein Sportfeld gestreut werden." bera Tel. (0 13 79) 37 02 60 05 St. Ingbert. Die Jugendlichen Julian Ilgenstein, Bünyanin Sag und Kai Wirth haben auf der Erweiterten Realschule II in Rohrbach soziales Engagement gezeigt. Jahrelang haben sich die Drei für ihren an einer Muskelerkrankung leidenden Freund und Mitschüler Andreas Philipp engagiert. Sie halfen ihm unter anderem beim Treppensteigen, trugen seinen Ranzen, seine Bücher. Kai Wirth ist noch heute gut mit Andreas Philipp befreundet. "Das hat für mich als Freund dazu gehört ihm zu helfen", sagt Philipp. Bünyanin Sag sei während der Ferien und auf Wandertagen oft für ihn da gewesen. Durch das Engagement der Jugendlichen war es erst möglich, dass Philipp an der Abschlussfahrt teilnehmen konnte. Die Drei sind 2008 für ihre Hilfsbereitschaft vom Ortsverein St. Ingbert des Deutschen Kinderschutzbundes geehrt worden. bera Tel. (0 13 79) 37 02 60 04 Heusweiler. Helmut Bauer (Foto: SZ) engagiert sich im Vereinsleben in seinem Wohnort Obersalbach. "Wenn ich sehe, wo etwas gemacht werden kann, packe ich an", erklärt der 62-Jährige. Seit elf Jahren unterstützt der gelernte Maler und Lackierer die Jugendgruppe, etwa wenn der Fastnachtswagen hergerichtet wird. Viel Herzblut fließt auch in den Obst- und Gartenbauverein Obersalbach Kurhof. Zudem ist er im Vorstand des Kirchenbauvereins. Der will die Kirche Mariä Königin erhalten. Bauer fungiert als Hausmeister für den Kirchenbauverein. bera Tel. (0 13 79) 37 02 60 06




Auf einen BlickHaben Sie Vorschläge, wer als beste Person oder als bester Verein für "Saarlands Beste" nominiert werden soll? Dann schicken Sie Ihren Vorschlag per Post an: Saarbrücker Zeitung , Stichwort "Saarlands Beste", Gutenbergstr. 11-23, 66103 Saarbrücken. red