Wer ist der Mörder von Miss Scarlett?

Das Pub „Bakerstreet“ in der Mainzer Straße hat nun auch einen Abenteuersalon. Der heißt so, weil er mit Fundstücken und Fotografien aus dem Nachlass des Globetrotters Rox Schultz ausgestattet ist.

Der Büffelkopf über dem Kamin, die Feuerwaffen an der Wand und zahllose Fotos von den Erlebnissen des Weltenbummlers bilden eine gelungene Kulisse für "Kalibos kriminalmagischen Salon", der hier neuerdings in regelmäßigen Abständen stattfindet. Zu einem leckeren Büfett - wie das bei Krimidinnern so üblich ist - präsentiert Kalibo eine verblüffende magische Show, die letzten Endes zur Aufklärung des perfekten Mordes an Miss Scarlett führt. Das Publikum muss natürlich mithelfen, auch wenn der Zauberer mit seinen magischen Kräften schon längst weiß, wer der Mörder ist, welche Tatwaffe benutzt wurde, an welchem Tatort zu welcher Zeit das Verbrechen begangen wurde. Und natürlich, an wem. Alle echten Fakten und Beweisstücke hat Kalibo vor Beginn der Show bereits in ein verschlossenes Asservatenkästchen gegeben, und es ist unfassbar, dass alles, was das Publikum über den Mordfall herausgefunden hat, exakt mit den Vorhersagen des Mentalmagiers übereinstimmt. Beispielsweise bekommt eine junge Frau zu Beginn den Auftrag, irgendwann im Laufe des Abends in die Trillerpfeife zu pusten, um die Tatzeit festzustellen. Sie macht das, vom Magier völlig unbeeinflusst, um 21.23 Uhr. Und welche Uhrzeit steht auf dem Zettel im Kästchen? Na klar, dieselbe. Kalibo garniert die Aufklärung des Mordfalls mit Bluffs, entlarvt dreiste Lügnerinnen und schält sich in Rekordzeit aus einer extra für ihn angefertigten Zwangsjacke. Das alles präsentiert der Magier mit Charme und Schlagfertigkeit.

Weitere Termine: 16. Dezember, 9. und 23. Januar.