Weniger Saarländer sterben an Folgen von Drogenkonsum

. Die Zahl der Drogentoten im Saarland ist im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Laut vorläufigen Zahlen der Polizei starben hierzulande acht Menschen an den Folgen ihres Drogenkonsums. 2013 hatte es noch elf Drogentote gegeben.

Laut Polizei ist der jüngste Rückgang zwar auf übliche Schwankungen zurückzuführen, insgesamt zeichne sich aber ein posiver Trend ab. Im Jahr 2008 waren im Saarland noch 20 Menschen an den Folgen des Drogenkonsums verstorben. Das Saarland entspricht mit der rückläufigen Zahl von Drogentoten der Entwicklung auf Bundesebene.