Welche Motive haben Frauen, die eine Firma gründen?

„Frauen gründen anders – Männer auch“ heißt eine Info-Veranstaltung im Hochschul-Technologie-Zentrum (HTZ) in Burbach. Sie gehört zum Programm der „Gründerwoche Deutschland“. Der Eintritt ist frei.

Als offizieller Partner der "Gründerwoche Deutschland" lädt die "FITT - Institut für Technologietransfer an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes gemeinnützige GmbH" zur Info-Veranstaltung "Frauen gründen anders - Männer auch" an diesem Mittwoch, 18. November, ab 17.30 Uhr ins Hochschul-Technologie-Zentrum (HTZ) am Innovations campus Saar in der Altenkessler Straße 17, Gebäude D2, in Burbach.

Dabei geht es insbesondere um die Fragen, was Frauen zur Gründung motiviert, welche Personencharakteristika eine erfolgreiche Gründung begünstigen und ob diese Faktoren bei Männern wirklich anders sind. Dazu gibt's Vorträge, Erfahrungsberichte und Informationen, ebenso wie die Gelegenheit zum Networking.

Die "Gründerwoche Deutschland" ist eine Aktion des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Die von der FITT gGmbH getragene Existenzgründungsberatung an der htw saar wird vom saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.

Die FITT gGmbH ist zudem Koordinierungsstelle des Landesnetzwerkes IQ-Saarland und Trägerin des IQ-Gründungsbüros. Ziel des IQ Gründungsbüros ist die Förderung der Migrantenökonomie im Saarland.

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Anmeldung: Tel. (0681)

5 86 72 66; E-Mail koeth@fitt.de.

forschung-fuer-das-

saarland.de

gruenderwoche.de/

veranstaltung

Mehr von Saarbrücker Zeitung