1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Welche Aussagen bei den Abgeordneten des Landtages für Heiterkeit sorgten

Welche Aussagen bei den Abgeordneten des Landtages für Heiterkeit sorgten

Landtagsdebatten sind meist bierernst, aber manchmal wird auch gelacht – bei Witzen, Versprechern oder ungewollter Komik. SZ-Redakteur Daniel Kirch hat eine Auswahl des parlamentarischen Humors seit dem Beginn der Legislaturperiode nach der Landtagswahl 2012 zusammengestellt.

Rolf Linsler (Linke) in der konstituierenden Sitzung des Landtags am 24. April 2012: "Ich bin 69 Jahre alt und darf daher als ältester in den saarländischen Landtag Gewählter nach der Geschäftsordnung heute das Amt des Alterspräsidenten ausüben. Möchte jemand widersprechen? Ich frage bewusst nicht: Fühlt sich jemand älter?"

Präsident Hans Ley (CDU ) am 23. Mai 2012: "Das Wort hat für die CDU-Fraktion Herr Abgeordneter Günter Becker . Das ist nicht seine Jungfernrede." (Zuvor hatten zwei Piraten ihre erste Rede - die Jungfernrede- gehalten.)

Günter Becker (CDU ): "Und ich stehe auch nicht unbedingt auf alte Jungfern, sondern schon auch auf etwas Jüngeres."

Jasmin Maurer (Piraten) am 1. Dezember 2012: "Die Ehrenamtskarte ist natürlich eine tolle und wichtige Sache der Anerkennung für die Ehrenamtlichen. Doch leider wird diese bisher nur in Merzig-Wadern und Neunkirchen eingeführt."

Zwischenruf von Günther Waluga (SPD ): "Kommt Zeit, kommt Card!"

Heiko Maas (SPD , damals Wirtschaftsminister) am 15. Mai 2013: "Wenn Sie der Landesregierung vorwerfen, dass sie nichts macht und dass sie in diesen Fragen nichts gemacht hat, sehr verkehrter Herr Ulrich, …"

Zwischenruf von Hubert Ulrich (Grüne): "Deutsche Sprache, schwere Sprache!"

Heiko Maas : "Wieso, habe ich etwas Falsches gesagt?"

Jasmin Maurer (Piraten) zu Kita-Plätzen am 28. August 2013: "Es gibt zwar in einigen Teilen des Landes (…) eine Überversorgung (…), das hilft jedoch den Menschen in den städtischen Ballungsgebieten wenig. (…) Oder sollen etwa die Kinder aus dem Saarbrücker Raum in den St. Wendeler Raum gefahren werden?"

Zwischenruf von Hermann-Josef Scharf (CDU ): "Für die Kinder wäre es nicht schlecht."

Jasmin Maurer (Piraten) am 28. August 2013 in einer Debatte über Wildtiere im Zirkus: "Elefanten sind Herdentiere, die bis zu 20 Stunden am Tag aktiv sind und herumstreifen. Im Zirkus leben sie in kleinen Boxen, ab und zu auch mal auf einem kleinen, abgesteckten Teil einer Wiese. Nun versuchen Sie mal, sich in den Elefanten hineinzuversetzen!"

Hans Peter Kurtz (SPD ) am 28. August 2013 in einer Aussprache über Wirtschaftsspionage: "Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Vielleicht könnte ich heute mit einem gewissen ironischen Unterton, aber durchaus passend zum Thema auch noch sagen: Geschätzte Kolleginnen und Kollegen der NSA!"

Günther Becker (CDU ) am 18. September 2013: "Ich habe Ihren Antrag kurz durchgelesen. Nach diesem Antrag sollen ‚Randsportarten' stärker gefördert werden. Im Antrag ist allerdings keine einzige Randsportart erwähnt. (…) Ich kann mir gar nicht vorstellen, was von den Piraten noch als Randsportart genannt werden könnte. Vielleicht das Surfen im Internet?"

Oskar Lafontaine (Linke) zur Steuerpolitik am 3. Dezember 2013: "Die guten Ansätze von Frau Kramp-Karrenbauer sind auf Bundesebene nicht zum Tragen gekommen, weil Frau Merkel ein etwas größeres Gewicht hat - politisch, meine ich natürlich. Politisch. Was Sie angeht, war es ja nicht uncharmant. Wahrscheinlich hat Herr Gabriel - das ist vielleicht weniger uncharmant - ein etwas größeres Gewicht; ich weiß jetzt nicht, wen ich auf SPD-Seite erwähnen soll."

Reinhold Jost (SPD ) in seiner Abschiedsrede im Landtag am 3. Dezember 2013 vor seinem Wechsel in den Bundestag nach Berlin, den er wegen seiner Ernennung zum Minister aber wieder absagte: "Ich bin ja bekennender Hauptschüler und Brachial-Hobbyphilosoph. Ich habe gestern im Internet gesucht, was man in einer solchen Situation sagt (…): ‚Ein Rauch verweht, ein Wasser verrinnt, eine Zeit vergeht, eine neue beginnt.' Ich habe es mir dreimal durchgelesen, dann habe ich es verstanden."

Hubert Ulrich (Grüne) am 3. Dezember 2013: "Wir haben ja gestern ein großes Lehrstück miterlebt durch Herrn Lafontaine, der die Windkraft gegeißelt hat, weil er auf dem Gau mit seiner Prinzessin lustwandeln will."

Hubert Ulrich (Grüne) am 19. März 2014 in der Debatte über das neue Jagdgesetz: "Die Ausweitung der Wildfütterung wird ebenfalls ins Gesetz geschrieben. Leinenzwang für Spaziergängerinnen und Spaziergänger … Leinenzwang für die Hunde von Spaziergängerinnen und Spaziergängern - auch das führen Sie ein."

Barbara Spaniol (Linke) am 19. März 2014: "Anlass dieser Aktuellen Stunde ist der erhöhte Finanzausgleich zwischen den Landesrundfunkanstalten. (…) Ob dieser guten Entscheidung zugunsten unseres Landes und unserer Rundfunkanstalt hätte ich mir eigentlich weniger eine Aktuelle Stunde, sondern vielmehr einen Sektempfang gewünscht. (…)"

Sebastian Thul (SPD ): "Dass es kein Sektempfang ist, bedaure ich auch, aber Selters könnte man zumindest einmal am Rednerpult servieren. Dafür wäre ich sehr dankbar."

Hubert Ulrich (Grüne) am 9. April 2014: "Ganz wichtig bei diesem neuen Konzept ist (…), dass der Vierte Pavillon jetzt einen neuen Namen kriegt. Er heißt jetzt ‚Anbau' oder ‚Erweiterungsbau', soll aber nicht mehr Vierter Pavillon heißen. Wir können das mit Blick auf die saarländischen Bautraditionen nachvollziehen, Herr Minister. (…) Bleiben Sie beim Wort Anbau, das passt in unsere saarländische Kultur hinein. Denken Sie dann aber an die Wetterseite, dort muss dann Eternit dran!"

Michael Hilberer (Piraten) am 14. Oktober 2014: "Die zweite Leitinvestition: Bildung, Bildung, Bildung. Schuli - Schule, Uni, HTW. Ja, ja, schnullibulli. Sie sehen: Hätte ich eine bessere Bildung in diesem Land genossen, wären meine Reden auch besser."

Klaus Meiser (CDU ) am 12. November 2014: "Erlauben Sie mir, nun noch in meiner neuen Funktion als Präsident des Landessportverbandes etwas zu sagen. Ich hoffe, Herr Lafontaine, dass Sie das Sportabzeichen schon gemacht haben? Die Normen sind ab einem gewissen Alter so hoch nicht."