Was Menschen so hierher führt

Calli ist schon da. Am meisten gefallen ihm die Menschen hier allgemein im Saarland, aber im (Um-)Kreis Saarlouis im Besonderen.

Solche Noch-Neubürger gilt es zu pflegen, damit sie bleiben, aber wichtig ist es dazu, Akzente zu setzen, damit mehr Menschen hierher kommen. Der Lokschuppen in Dillingen, wo Callis Einbürgerung sich ereignete, und wo die Außenanlagen sichtlich gewinnen, ist so einer.

Neben dem kulturellen ist allerdings der kommerzielle Magnetismus nicht zu unterschätzen. Kunden kommen zum Beispiel besonders gern dorthin, wo die Auswahl das Angebot steigert. Eine textile Hausnummer wie H&M als Plus zu P&C, C&A sowie Pieper und Co. dürfte Anziehungskraft haben.

Etwas, das sich manch einer hier ebenso vom Saar-Polygon erhofft: Nicht nur Landmarke zur Erinnerung an den Bergbau, sondern auch wegen der Aussicht Ausflugsziel. Hier könnte es Licht am Ende des Flözes geben. Gut so. Denn es wäre angemessen, wenn sich die RAG kräftiger beteiligte.