Was die moderne Stadt für die Menschen tut

Wenn nach 1945 über Städte gesprochen wurde, ging es vor allem um Wohnraum. Das Ziel war in europäischen Städten ähnlich: bessere Lebensbedingungen für die arbeitenden Menschen. Florian Wüst und Ralph Eue haben dies in einer Auswahl von Filmessays zur neuen Urbanität in den 1950/60er Jahren dokumentiert.

Am Montag, 20. Juli, 20 Uhr, sind einige davon in der Architektenkammer (Saarbrücken , Neumarkt) zu sehen. Herausgeber Florian Wüst wird selbst eine Auswahl von Kurzfilmen aus der DVD "Die moderne Stadt" vorstellen. Anschließend spricht er mit Professor Ulrich Pantle (Schule für Architektur Saar) darüber.