| 22:09 Uhr

Wanderung durch die Grenzregion

Regionalverband. Wo sich einst die Heere angeblicher "Erbfeinde" gegenüber standen, lässt es sich heute gut wandern - auf geschichtsträchtigen Pfaden: Die Spicherer Höhen, das Simbachtal und ein Zauberwald sind am Samstag, 20. August, Ziele einer vierstündigen Wanderung des Vereins Geographie ohne Grenzen. Die zwölf Kilometer lange Strecke führt zu Spuren der deutsch-französischen Kriege und zu Symbolen der Annäherung beider Völker. Wichtig für die Tour sind Wanderschuhe und auch eine gute Kondition. red

Start: 14.15 Uhr am Gasthaus Woll (Spichern). Kosten: zehn, ermäßigt sechs Euro.