Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 22:09 Uhr

Wanderung durch die Grenzregion

Regionalverband. Wo sich einst die Heere angeblicher "Erbfeinde" gegenüber standen, lässt es sich heute gut wandern - auf geschichtsträchtigen Pfaden: Die Spicherer Höhen, das Simbachtal und ein Zauberwald sind am Samstag, 20. August, Ziele einer vierstündigen Wanderung des Vereins Geographie ohne Grenzen. Die zwölf Kilometer lange Strecke führt zu Spuren der deutsch-französischen Kriege und zu Symbolen der Annäherung beider Völker. Wichtig für die Tour sind Wanderschuhe und auch eine gute Kondition. red

Start: 14.15 Uhr am Gasthaus Woll (Spichern). Kosten: zehn, ermäßigt sechs Euro.