Wandern zu Elfriede Jelinek

Einen Wanderweg, an dessen Rand man Zeilen einer Literaturnobelpreisträgerin lesen kann, gibt es sicher nicht alle Tage. Beim Aufstieg auf die Grülingshalde sieht man nicht nur schöne Landschaft sondern auch Zitate aus Elfriede Jelineks Werk "Die Kinder der Toten".

Die Sätze sind in schmale Granitstreifen graviert. Wer dieses Kleinod entdecken will, kann bei der Halden-Entdeckungstour am Sonntag, 21. Juni, mitgehen, die der Saarbrücker Kongress- und Touristik Service veranstaltet. Bei der Wanderung unter dem poetischen Titel "Von der Grühlingshalde zu den Himmelsspiegeln" bekommen Teilnehmer neben literarischer Bildung auch noch Informationen zur Geschichte der Gruben Camphausen und Jägersfreude, über die Entstehung der riesigen Abraumhalden und über einen prägenden Leiter des saarländischen Staatsbergbaus, Leopold Sello. Ein kurzer Aufenthalt am früheren Absinkweiher der Grube Jägersfreude - heute ein idyllisches Biotop - beschließt die abwechslungsreiche Wanderung.

Start der vierstündigen Wanderung ist am 21. Juni um 11 Uhr am Parkplatz am Netzbachweiher. Zwei weitere Termine sind am 2. und 30. August. Die Teilnahme kostet 8 Euro pro Person.

Anmeldung und Info: Tel. (06 81) 9 38 09-17 (Silke Seekatz), E-Mail: gruppen.info@kontour.de. Kurzfristige Anmeldungen sind auch direkt beim Gästeführer Klaus-Dieter Wissel möglich, Tel. (01 74) 9 11 74 02.