Vortrag zur Geschichte des Nationalsozialismus an der Saar

Über „Das christliche Lager an der Saar 1933 bis 1945“ referiert Professor Heinrich Küppers heute, Mittwoch, 12. Juni, ab 17.

15 Uhr im Festsaal des Rathauses St. Johann. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Widerstand, Repression und Verfolgung".

Küppers ist Experte für die Geschichte der Zentrums-Partei und Kenner der Parteigeschichte der CVP/CDU an der Saar. Er beschreibt die verschiedenen Strömungen innerhalb des Zentrums, der katholischen Amtskirche und des katholischen Milieus im Vorfeld der Saarabstimmung 1935 und in den Jahren der NS-Diktatur. Küppers, geboren 1939, war Hochschullehrer an der RWTH Aachen und der Bergischen Universität Wuppertal.

Er hat unter anderem über den katholischen Lehrerverband, die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz und den Reichskanzler Joseph Wirth geforscht sowie über die Bildungspolitik im Saarland von 1945 bis 1970.

Im Jahr 2008 erschien seine Biographie über Johannes Hoffmann, Ministerpräsident des autonomen Saarlandes von 1947 bis 1955. Veranstalter sind das Stadtarchiv, die Stiftung Demokratie Saarland, die Heinrich-Böll-Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung/Bildungswerk Saarbrücken. Der Eintritt ist frei.

saarbruecken.de/widerstand