Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Vortrag zum Thema Scheidung: Wie die Beteiligten fair teilen

Saarbrücken. red

Endet der Bund fürs Leben vorzeitig, so müssen die während der Ehe erworbenen Vermögenswerte - aber auch die Schulden - aufgeteilt werden. Da es dabei um viel Geld und Lebenschancen nach der Scheidung geht, spielt die Vermögensaufteilung eine große Rolle. Was in der Theorie ganz einfach und plausibel erscheint, birgt jedoch im Gefühlschaos der Enttäuschungen sehr viel Konfliktstoff.

Welche Wege beim fairen Teilen beschritten werden können, damit es zu einvernehmlichen und tragfähigen Lösungen kommt, wird in einem Vortrag des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) dargelegt. Zum Thema "Mein Geld, mein Haus, deine Schulden - und andere Halbwahrheiten" referiert Rechtsanwältin Ottilia L. Solander, am heutigen Donnerstag, 19 Uhr, bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland (KISS), Futterstraße 27 in Saarbrücken (3. Obergeschoss). Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos: Tel. (01 63) 1 62 48 84 (Egon Pohl), E-Mail: saarbruecken@isuv.de.