Vortrag: Wo Luxemburg Vorbild sein könnte

Gerlfangen wird in Berlin ausgezeichnet Der Ort Gerlfangen in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg wird am Freitag von Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU) im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ ausgezeichnet. Die Gerlfanger hatten im vergangenen Jahr bei dem bundesweiten Wettbewerb den dritten Platz belegt.

24 Dörfer aus ganz Deutschland werden am Rande der Grünen Woche in Berlin von Friedrich geehrt. Saar-Umweltminister Reinhold Jost (SPD) wird die Gerlfanger Delegation bereits am Freitagmorgen zu einem Frühstück in der Landesvertretung in Berlin empfangen. Gerlfangen, wo rund 800 Menschen leben, überzeugte durch die Lebendigkeit der Dorfgemeinschaft und das Engagement aller Bewohner.

Vortrag: Wo Luxemburg Vorbild sein könnte

"Mehr Sprachen - mehr Chancen?" heißt das Thema einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 30. Januar, 18.30 Uhr, im Haus der Union Stiftung in der Saarbrücker Steinstraße 10. Dabei soll es laut Ankündigung um die Frage gehen, ob die Mehrsprachigkeit in Luxemburg dem Saarland als Vorbild dienen kann oder ob Schulkinder hierzulande damit überfordert sein könnten. Darüber diskutieren die Sprachwissenschaftlerin Claudia Polzin-Haumann von der Universität des Saarlandes, die aus Luxemburg stammende SR-Journalistin Patricia Brever sowie Joachim Klesen, Vorsitzender der Landeselternvertretung. Es moderiert die SR-Journalistin und Saar-Lor-Lux-Expertin Lisa Huth.

Ahnen hofft auf Erhalt kleiner Schulen

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD) hofft trotz des Rückgangs der Schülerzahlen auf eine Zukunft auch für kleine Schulen auf dem Land. Es gehe darum, Kindergärten, Grundschulen und auch so genannte Realschulen plus in der Region zu halten, sagte Ahnen gestern im Landtag in Mainz. Sie wies aber zugleich auf laufende Prüfungen hin, ob Realschulen plus auch mit weniger als drei Parallelklassen pro Stufe eine Zukunft haben können. Die CDU-Opposition warf der rot-grünen Landesregierung vor, sie sorge für Verunsicherung an den Schulen.