Vortrag über jüdische Sprachen

Um "jüdische" Sprachen geht es in einem VHS-Vortrag am Dienstag, 3. Februar, 19 Uhr. Die meisten Schriften und Gebete des jüdischen Kultus sind in Hebräisch verfasst; manche Gebete wurden jedoch in Aramäisch überliefert.

Es gibt auch Umgangssprachen wie Jiddisch oder Judenspanisch. Schließlich wird in Israel mit Iwrit eine moderne Form des Hebräischen gesprochen und geschrieben. Marcel Wainstock von der Synagogengemeinde Saar gibt im VHS-Zentrum am Schlossplatz einen Überblick. Eintritt: drei Euro (Abendkasse).