Vortrag über antike Musikkultur

Die Freunde der Antike im Saarland laden am Donnerstag, 8. Juni, zu einem Vortrag in die Deutschherrnkapelle. Dort spricht Jutta Günther von der Universität Frankfurt am Main über die "Auseinandersetzung von Heiden und Christen mit der antiken Musikkultur". Der Vortrag, der um 19.30 Uhr beginnt, beschäftigt sich hauptsächlich mit der Frage, woher der Brauch des gemeinschaftlichen Singens bei christlichen Gottesdiensten eigentlich stammt. In einer Darstellung zentraler Schrift- und Bildquellen soll gezeigt werden, wie die frühe christliche Kirche in der Auseinandersetzung mit bestehenden heidnisch-musikalischen Praktiken zu ihrer ganz eigenen, vokal geprägten Musikkultur fand, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.