Von Schweinen, Bäumen und zwei Früchtchen

Endlich Sommerferien! Und jeden Mittwoch um 16 Uhr lockt die Dillinger Kinder-Kulturbühne große und kleine Zuschauer in die Innenstadt – bei freiem Eintritt. Mit dabei sind das „Theater Figuren & Hände – Günter Fortmeier“, das „Theater Pikante“, der Bauchredner Mr. Hart, YaYas Klangtheater und das Artisjok-Theater.

Witwe Bolte ist das erste Opfer von Wilhelm Buschs Lausbuben Max und Moritz.
Max und Moritz.

Die Kinder-Kulturbühne Dillingen bringt Leben in die Sommerferien : Immer mittwochs um 16 Uhr gibt es eine kostenlose Aufführung mit Kindertheater, Spaß und Musik in der Dillinger Innenstadt.

Am Mittwoch, 30. Juli, erobert das "Theater Figuren & Hände - Günter Fortmeier" die Stummstraße: "Die abenteuerliche Reise des Hans-Georg Eichenlaub" heißt ihre Märchengeschichte mit Musik und Masken, die in der Nähe des Eiscafés Vulcano gezeigt wird. Hans-Georg (der Baum) steht mitten auf einem Marktplatz einer kleinen Stadt. Eines Tages verliebt er sich in eine Palme, die auf einem Plakat im Schaufenster eines Reisebüros zu sehen ist. Wenig später taucht ein Spekulant auf, der mitten auf dem Marktplatz ein Hochhaus bauen will. Dafür soll der Baum abgeholzt werden. Mithilfe seines Freundes Pullock, einem Troll, gelingt ihnen die Flucht. Eine abenteuerliche Reise nimmt ihren Lauf.

Am Mittwoch, 6. August, tritt das Theater Pikante in der Konzertmuschel im Dillinger Stadtpark auf. "Erbse und Alberta " heißt ihr Stück: Die Ampel Alberta wartet gespannt auf ihre Einweihung, sie soll für die Sicherheit der Schulkinder an der großen Straße sorgen. Schweinchen Erbse freut sich riesig auf den ersten Schultag. Doch Alberta hat eine "Grün-Allergie", und so steht ihre Ampel leider die meiste Zeit auf Rot. Kommt Schweinchen Erbse dennoch pünktlich in die Schule? Eine spannende Geschichte, die nebenbei den Kindern wichtige Verkehrsregeln nahe bringt.

Bauchredner Mr. Hart erobert am Mittwoch, 13. August, die Konzertmuschel im Stadtpark. Für Kinder und Jugendliche zeigt Mr. Hart seine Show, die Bauchreden und Zauberei kombiniert. Einige der kleinen Zuschauer dürfen sogar mitmischen.

Musikalisch wird es mit Ya Yas Klangtheater am Mittwoch, 20. August, im Stadtpark. "Mit YaYa auf Schatzsuche" ist Motto des musikalischen Mitmachtheaters. YaYas größter Wunsch ist es, einmal in einem Orchester zu spielen. Auf den Flügeln der Fantasie wird dies möglich. Mit den Kindern geht YaYa auf große Schatzsuche. Sie finden Trommeln, Rasseln, afrikanische Elefantentrompeten und die Orgelpfeifenfamilie Silberdünn. Und die Kinder bringen alles zum Klingen.

Ein Klassiker ist das Puppenspiel "Max und Moritz ", das das Artisjok-Theater am Mittwoch, 27. August, am Odilienbrunnen aufführt. Im Stück nach Wilhelm Busch treiben Max und Moritz , die zwei Früchtchen, ihre bösen Späße - bis das Maß voll ist! Eine Inszenierung, die alle Sinne anspricht: Die Federn fliegen, die Pfeife explodiert, das Mehl staubt, aus dem Sack rieselt das Getreide und in der Mühle wird tatsächlich gemahlen.