| 20:09 Uhr

Von Saarbrücken direkt nach Mallorca

Jürgen Drews, der „König von Mallorca“. Foto: Becker&Bredel
Jürgen Drews, der „König von Mallorca“. Foto: Becker&Bredel FOTO: Becker&Bredel
Saarbrücken. Das Saarbrücker Saar-Spektakel zog in diesem Jahr zwar etwas weniger Besucher an als in den Vorjahren. Doch der Stimmung tat das keinen Abbruch, wie sich auch am Sonntagabend zeigte. Marko Völke

Sommerhits nonstop von Loona, Kölsche Fastnacht mitten im Hochsommer mit Jürgen Milski und Ballermann-Stimmung mit Jürgen Drews - zum Finale des Saarbrücker Saar-Spektakels füllte sich am Sonntagabend noch einmal der Tbilisser Platz vor der "Radio Salü"-Bühne. "Wollt ihr mit nach Mallorca?", fragte Drews die mehreren tausend Besucher. Und die Menge grölte mit dem 71-Jährigen, der immer noch in Top-Form ist, lautstark seine Klassiker wie "Ein Bett im Kornfeld" sowie neueren Hits wie "Ich bau dir ein Schloss". Nach seinem Auftritt ging es übrigens zurück nach Mallorca: "Am Montag feiere ich mit Ramona unseren Hochzeitstag", sagte Drews.


Alle drei Künstler wurden von Tänzern der saarländischen Tanzschule Bootz-Ohlmann begleitet.

Vor dem Auftritt der Stimmungs-Garanten wurde Nina Sepeur (25) aus Wadgassen zur Gewinnerin des "Radio Salü Newcomer"-Wettbewerbes gekürt. Vorjahres-Sieger Eric Philippi, der anschließend auftrat, freute sich: "Meine Single ,Verblasste Welt‘ ist auf Platz 23 der Download-Charts eingestiegen", sagte er.

"Wir sind sehr zufrieden - das war von den Vorfällen her eines der ruhigsten Saar-Spektakel", zog Chef-Organisatorin Christine Baran Bilanz. Die mit 230 000 Besuchern im Vergleich zu den Vorjahren etwas geringere Zuschauerzahl führt sie auf die zurzeit verbreitete Terrorangst und auf den SEK-Einsatz in der Saarbrücker Innenstadt am Sonntagmorgen zurück. Die Meldungen im Internet über den Vorfall hätten wohl viele vom Besuch abgehalten. Dagegen hätten alle Programmpunkte reibungslos funktioniert. Gerade die neue Übung der Rettungsdienste auf der Saar sei sehr gut angekommen.

Nach dreitägigen Wettkämpfen standen am Sonntagabend auch die Gewinner der Drachenboot-Rennen fest: In der Kategorie Fun-Sport siegte das Team "Tropedo-Drachen", in der Sparte "Fun-Fun "Saarkaluga". Im kurzen Boot gewannen ebenfalls die "Tropedo Drachen", bei den Damen die "Drägon Spritzis".