Vom Zelthering bis zum Wohnwagen

Camping war mal eine günstige Urlaubs-Variante. Heute ist daraus eine Hightech-Veranstaltung mit Öko-Anspruch geworden. Die Bexbacher Camping-Messe vom 26. April bis 4. Mai zeigt die neuesten Trend auf.

Es gibt Leute, die wälzen Ferienkataloge oder suchen im Internet nach einer günstigen Pauschalreise. Und es gibt Urlauber, die die Planung am liebsten komplett selbst in die Hand nehmen - das sind die eingefleischten Camper, Freizeitmobil-Kapitäne oder Wohnwagenfans.

Sie können sich bei der Bexbacher Camping-Freizeit-Automobil-Messe, die am Samstag, 26. April, beginnt, über alles informieren, was das Camper-Herz begehrt. Die Bexbacher Messe, die bis zum 4. Mai dauert, ist die größte und vielfältigste Veranstaltung in den Bereichen Camping, Reise und Freizeit in Südwestdeutschland. Insgesamt unterbreiten rund 100 Aussteller ihre Innovationen und Branchen- Neuheiten.

Höhepunkte der Messe sind zum einen das Koch-Event "Haute Cuisine im Vorzelt" am 27. April und am 4. Mai sowie die Südwestdeutsche Grillmeisterschaft am 3. Mai. Schnäppchenjäger können auf der großen Second-hand-Börse für gebrauchte Campingartikel fündig werden. Alles ist wieder im Angebot - vom Zelthering bis zum Wohnwagen. Auch der Camper-Info-Treff und der Gebrauchtwohnwagen-Markt gehören zum Programm, ebensowenig fehlt die Kreativ- und Fun-Bewertung für die originellsten Camping- und Kochideen der Messebesucher. Es sind Geldpreise in Höhe von 1050 Euro ausgesetzt, die an die geschicktesten Outdoor-Erprobten gehen. Beliebt sind auch die Märkte, die parallel zur Camping-Messe abgehalten werden. Dazu gehört der Land- und Bauernmarkt am 27. April, der Kräuter- und Gartenmarkt am 1. Mai und der Mittelaltermarkt, der am 3. und 4. Mai in der angrenzenden Parkanlage neben dem Ausstellungsgelände stattfindet.

Die Öffnungszeiten der Bexbacher Camping-Messe sind werktags von 13 bis 18 Uhr und am Wochenende beziehungsweise an den Feiertagen (dazu gehört der 1. Mai) von 10 bis 18 Uhr.