Vom Willen zur Freiheit

In diesen Tagen wird überall in Deutschland an den Fall der Mauer vor 25 Jahren gedacht. Am Freitag, 7. November, 18.30 Uhr, wird mit der ehemaligen DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld eine Augenzeugin im Haus der Saarbrücker Union Stiftung davon erzählen können, wie sie die Nacht des 9. November 1989 an der Bornholmer Straße in Berlin erlebte."Ich wollte frei sein.

Die Mauer, die Stasi, die Revolution" lautet der Titel ihres Vortrags. Vera Lengsfeld war Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR und war von 1990 bis 2005 Bundestagsabgeordnete. Heute arbeitet sie als freie Publizistin und ist seit 2012 Landesvorsitzende der Vereinigung der Opfer des Stalinismus Berlin-Brandenburg.

Interessierte lädt die Stiftung herzlich ein.

Info und Anmeldung in der Union Stiftung , Steinstraße 10, Saarbrücken-Malstatt, Tel. (06 81) 70 94 50.

vera-lengsfeld.de