| 19:14 Uhr

Vom Installateur zum Alleskönner

Alleskönner und Allesmacher: Eric Schmidt ist geprüfter Flugzeugabfertiger. Foto: Becker&Bredel
Alleskönner und Allesmacher: Eric Schmidt ist geprüfter Flugzeugabfertiger. Foto: Becker&Bredel FOTO: Becker&Bredel
Saarbrücken. Arbeiten wo andere den Urlaub beginnen – am Flughafen Saarbrücken sind viele Menschen damit befasst, eine sichere, pünktliche und angenehme Reise zu gewährleisten. Passagiere ahnen oft gar nicht, wie viele Aufgaben hier zu erledigen sind. In einer Serie stellen wir Mitarbeiter des Airports vor. Heute: Eric Schmidt. Peter Wagner

. Eric Schmidt ist bereits seit 26 Jahren Flugzeugabfertiger und stolz darauf, am Flughafen Saarbrücken-Ensheim arbeiten zu dürfen. Er ist 52 Jahre alt, die Knochen sind teilweise schon nicht mehr die besten, vor allem die Knie schmerzen manchmal, aber selbst die Aussicht auf weitere 15 Jahre bis zur Rente lassen den gut gelaunten Saarbrücker nicht schaudern. Er mag die Abwechselung in seinem Job, die Verantwortung, aber auch den Teamgeist in einer Truppe von etwa drei Dutzend Kollegen.


Schmidt ist einer von drei Schichtführern, aber das heiße nicht viel, sagt er bescheiden, es müsse jeder alles können und bei Bedarf mit anpacken in dieser "bunten Truppe von Generalisten".

Flugzeugabfertiger laden Koffer ein und aus, bringen die Treppen an die Maschinen, fahren Passagier-Busse und "Follow-Me"-Autos, enteisen und betanken Flugzeuge, sie mähen und kehren und achten darauf, dass nichts auf den Wegen liegt, was gefährlich werden könnte. Bei der Feuerwehr leisten sie ebenfalls Dienst, ein Lkw-Führerschein ist Standard. Geregelte Feierabende sind nie garantiert, denn das Ende des Tagwerks wird stets von der Pünktlichkeit der letzten Maschine bestimmt.



Eric Schmidt , Sohn eines Hochofenmaurers, hatte einen anderen Job, den des Rohrinstallateurs gelernt. Als der Flughafen Saarbrücken dann technisch versiertes Personal für den Bodenverkehrsdienst suchte, bewarb er sich. Obwohl er wegen des Schichtdienstes oft schon um drei Uhr morgens aufstehen muss, hat er den Wechsel nicht bereut, versichert er.

Fit hält er sich mit Sport, vor allem mit Laufen - und selbstverständlich hat Eric Schmidt keine Angst vorm Fliegen. Mit der Familie Urlaub in Ägypten zu machen, ist für ihn die schönste Erholung, schildert der Flughafenmitarbeiter.

saarbruecker-zeitung.de/

arbeitsplatz-flughafen