Volleyball: TV Limbach steht im Pokal-Halbfinale

Die Volleyballer des TV Limbach sind weiter erfolgreich. So konnte sich der Verbandsligist am vergangenen Samstag in der Schulturnhalle Wiesbach in der zweiten Runde des Landespokals gegen den Ligarivalen TV Scheidt mit 3:1 Sätzen (25:20, 25:21, 18:25, 25:20) behaupten.

Das Team wartet nun auf die Auslosung fürs Halbfinale. Hier sind noch die beiden Verbandsligisten DJK Saarbrücken-Rastpfuhl und TV Quierschied sowie Landesligist TV Wiesbach am Start.

Limbachs Spielertrainer Christian Skrotzki lobte nach dem Spiel seine Mannschaft: "Obwohl wir vier wichtige Spieler ersetzen mussten, haben wir derzeit das Potenzial, uns gegen jeden Gegner der Klasse durchzusetzen. Im zweiten Satz war unser Talent Jonas Weber der Sieggarant. Und nach dem verlorenen dritten Durchgang griffen die danach vorgenommen Veränderungen in der Aufstellung."

Am morgigen Samstag will der TVL in der Aufstiegsrunde zur Oberliga Platz eins vor dem derzeit punktgleichen TV Quierschied verteidigen. Dann ist um 17 Uhr in Klarenthal erneut der Tabellenvierte TV Scheidt der Gegner.