Völklinger gewinnt Publikumspreis bei der Homburger Buchmesse

Völklinger gewinnt Publikumspreis bei der Homburger Buchmesse

Ein Völklinger Wildschwein hat die Herzen des Publikums bei der Homburger Buchmesse HomBuch erobert. Florian heißt der Frischling aus der Feder von Frank Siegwarth und muss so manches Abenteuer bestehen.

Publikumsliebling: der Frischling Florian mit der Mama. Foto: Siegwarth. Foto: Siegwarth

Ein Schweinchen hat die Herzen der HomBuch-Besucher erobert. "Der Frischling Florian" ergatterte den Publikumspreis in der Sparte Kinderbuch.

Die Geschichte erzählt von den Abenteuern eines kleinen Wildschweins, das nicht wie seine Artgenossen den Sonnenschein verschlafen will. Es büxt aus, findet Eicheln und Walderdbeeren, trifft einen Frosch und einen gefährlichen Greifvogel.

Florian hat in Völklingen das Licht der Welt erblickt. Der Frischling hat durchaus natürliche Vorbilder. Frank Siegwarth, der die Geschichte erfunden und gezeichnet hat, ist Experte in Sachen Wildschein.

Wildscheine sind das große Hobby des Systemadministrators, Jahrgang 1967. Wie er heraus gefunden hat, sind Wildschweine intelligent und clever. Schon als Kind auf Waldspaziergängen mit Großmama und Großpapa, erweckten die Borstentiere sein besonderes Interesse. Mittlerweile steht er mit ihnen auf vertrautem Fuß und weiß genau, wie sie ticken.

Wann immer in einem Garten in der Umgebung ein Wildschwein auftaucht, ist sein Rat gefragt ist. In VHS-Vorträgen gibt Siegwarth regelmäßig im Frühling und Herbst Tipps, wie man wildschweinsichere Zäune baut und wie man sich verhalten soll, wenn man ihnen in der freien Wildbahn begegnet.

Hobby Nummer zwei des Naturliebhabers ist die Fotografie. Wie man sich vorstellen kann, sind Wildschweine eines seiner favorisierten Motive. Wenn es dämmert - frühmorgens oder gegen Abend - schnappt Siegwarth seine Kamera und pirscht durchs Unterholz.

Auch die Tiere im Ludweiler Wildgehege kennen ihn von klein auf. Sie sind an Menschen gewöhnt und lassen sich ähnlich wie Hunde auch gern am Bauch kraulen. Jetzt haben die Wildschweine gerade Nachwuchs, und da sollte man selbstverständlich Abstand halten.

"Wildschweine machen süchtig", meint Frank Siegwarth, und dass er ihrem schlechten Ruf als aggressive Bande entgegen wirken will. Hilfreich dabei ist Hobby Nummer drei, das Zeichnen. Schon 2008 steuerte der Völklinger Illustrationen für das Buch "Let's learn about wildboars" bei. Der Autor, ein englischer Wildtierbiologe, war im Internet auf die Cartoons made in Völklingen aufmerksam geworden.

Dass Kinder voll auf Wildschweine abfahren, konnte Siegwarth beim Wildparkfest in Ludweiler erleben. Und so brachte er Computerkenntnisse, Fotokunst, Zeichentalent und Wildschweinwissen unter einen Hut. Für die zeichnerischen Umrisse stand ein Steiff-Tier aus Plüsch Modell. Das Fell stammt von realen Artgenossen und wurde fototechnisch hinzugefügt. Frank Siegwarths Freundin Kristina Scherer hat die Geschichte in Worte gefasst und auch den vierseitigen Infoteil am Ende des Buches kindgerecht aufbereitet. Mittlerweile sitzt die Germanistin und Journalistin an Band zwei. Frank Siegwarth hat die Florian-Fortsetzung schon im letzten Herbsturlaub erfunden und komplett gezeichnet. Auch für Teil drei und vier gibt es schon ein Skript und erste Skizzen.

"Der Frischling Florian" ist im Kelkel Verlag Dillingen erschienen und kostet 15,40 Euro