Visundi GmbH gewinnt Preis für ihr Buch mit einzigartigen Fotos aus dem Saarland

Visundi GmbH gewinnt Preis für ihr Buch mit einzigartigen Fotos aus dem Saarland

Die saarländische Handwerkskammer hat Handwerksbetriebe mit dem saarländischen Förderpreis für innovatives und kreatives Handwerk ausgezeichnet. Wir stellen in einer Serie die Gewinner aus dem Regionalverband vor. Zweiter Preisträger ist die Visundi GmbH für die Gestaltung des Bildbandes „SaarWunderland“.

Fotos von der Saarbrücker Ludwigskirche gibt es wie Sand am Meer. Panoramabilder der Kirche mit dem großen Vorplatz darauf sind schon etwas seltener. Ein Panoramabild der Ludwigskirche ohne einen einzigen Menschen, ohne ein einziges Auto und bei dem genau im Moment des Kameraauslösens nur die Kirche von der Sonne angestrahlt wird, ist wohl einzigartig. "Dieses Foto ist in den Sommerferien an einem Sonntagmorgen um sechs Uhr entstanden. Nur dann ist das gesamte Szenario menschen- und autoleer und die Sonne steht im richtigen Winkel", erklärt Sébastien Koren. Es ist eins von insgesamt 103 Fotos aus dem ganzen Saarland, die der 37-Jährige gemeinsam mit seinem Bruder Philipp (30) zu dem Bildband "SaarWunderland" zusammengefasst hat.

"Insgesamt haben wir im gesamten Saarland etwa 40 000 Bilder geschossen. Davon haben wir uns die schönsten aus jeder Region ausgesucht und zu dem Bildband zusammengefasst", sagt Philipp, der wie sein Bruder Hobbyfotograf ist und ein Jahr lang an dem Projekt gearbeitet hat. "Zur Saarschleife sind wir zehn Mal gefahren, bis wir den richtigen Moment für das schönste Foto gefunden hatten. Es war teilweise schon anstrengend, hat aber auch unendlich viel Spaß gemacht", berichtet der 30-Jährige, der mit seinem Bruder und seinem Vater Danny (61) im französischen Forbach die Visundi GmbH betreibt. Ein Unternehmen, das in erster Linie deutschen Firmen hilft, auf dem französischen Markt Fuß zu fassen und umgekehrt.

Die Sache mit dem Bildband war eine spontane Idee. "Wir haben ein Fotobuch mit Texten zu Forbach und seinen Ortschaften produziert, und da wir auch eine Filiale in Saarbrücken haben, kam uns die Idee, ein solches Buch auch über das Saarland zu machen", sagt Danny Koren. Dabei ging es den Korens in erster Linie um die Leidenschaft. "Wir wollen kein Tourismusbuch machen oder etwas Ähnliches. Wir wollten emotionale und zeitlose Fotos machen. Auf allen Bilder deutet nichts auf die Gegenwart hin. Die Bilder hätte genauso gut vor 20 Jahren oder in 20 Jahren entstehen können", erklärt Sébastien.

Nach einer Ausstellung der Werke im vergangenen Jahr in Saarbrücken können Interessierte die Fotos nun in Forbach (31 Anenue Saint Rémy) bewundern. Das Buch "SaarWunderland" gibt es in Saarbrücker Buchhandlungen und im Internet zu kaufen. Dass es sich dabei um ein herausragendes und so noch nicht da gewesenes Werk handelt, davon überzeugten sich Vertreter der Handwerkskammer des Saarlandes höchstpersönlich. Sie verliehen der Visundi GmbH den Förderpreis der Sparkassen Finanzgruppe für innovatives und kreatives Handwerk.

Mehr von Saarbrücker Zeitung