Videofestival Créajeune mit drei Wettbewerben in drei Städten

Videofestival Créajeune mit drei Wettbewerben in drei Städten

Beim Videofestival Créajeune werden drei Wettbewerbe in drei Städten der Großregion über die Bühne gehen. Der Wettbewerb „Filme von Kindern“ ist am 4.

und 5. Dezember in Saarbrücken. Am 18. und 19. Dezember präsentieren Jugendliche ihre Filme in Metz und Ende Januar sind die jungen Erwachsenen in Luxemburg an der Reihe.

Alle jungen Amateurfilmemacher der Großregion können mitmachen. Anmeldeschluss ist der 8. September. Folgende Preise sind zu gewinnen: Kategorie Kinder: Bester Film: 500 Euro , Medienkompetenzpreis: eine Kamera, Preis für Humor und Ironie: 250 Euro ; Kategorie Jugendliche: Bester Film: 500 Euro , Bester Film zum Thema Geld und Moral: 500 Euro , : Bester Film zum Thema "A place to be": 500 Euro , Courage-Preis für einen Film, der in besonderer Weise das Thema Zivilcourage thematisiert: 250 Euro , Bester Film zum Thema Integration: 250 Euro , Preis für Humor und Ironie: 250 Euro . In der Kategorie Junge Erwachsene gibt es für die besten Filme 3 Kameras zu je 500 Euro . Die weiteren Preise: Bester Film zum Thema Geld und Moral: 500 Euro , Preis für Humor und Ironie: 250 Euro . Für den QuattroPole-Preis für den besten Film zum Thema "Leben in meiner Stadt" mit inhaltlichen Bezug zum Städtenetz, dotiert mit 500 Euro , werden erstmals Filme aus allen drei Kategorien nominiert. Das Anmeldeformular gibt's im Internet.

creajeune.eu

Mehr von Saarbrücker Zeitung