1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Versuchte räuberische Erpressung: Polizei veröffentlicht Phantombild

Versuchte räuberische Erpressung: Polizei veröffentlicht Phantombild

Mit einem Phantombild sucht die Polizei einen unbekannten Mann, den sie der versuchten räuberischen Erpressung beschuldigt. Wie die Polizei gestern mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am Samstag, 1. August.Dem Polizeibericht zufolge klingelte der Mann um 8.50 Uhr an der Haustür des späteren Opfers, eines 29-Jährigen, in der Mainzer Straße.

In der Wohnung angekommen, forderte er Bargeld. "Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er dem Geschädigten mit der flachen Hand ins Gesicht", heißt es weiter.

Der junge Mann nahm zu seiner Verteidigung einen herumliegenden Hammer in die Hand und hielt diesen dem Täter drohend entgegen. Daraufhin ließ der Unbekannte von seinem Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute.

Wie die Polizei weiter mitteilt, war der unbekannte Täter etwa 1,85 Meter groß. Er hatte eine stämmige Figur, kurze schwarze Haare und trug einen Bart. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einem rötlichen Pullover. Er sprach Deutsch mit Akzent.

Wer Hinweise zur Tat hat, melde sich bitte bei der Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, erreichbar unter der Telefonnummer (06 81) 9 32 12 30, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.