| 20:21 Uhr

Verein fordert gerechte Einkünfte für Rentner und Pensionäre

Regionalverband. Der Kreisverband Saarbrücken im Seniorenverband der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen will für seine Belange künftig mehr werben. Dazu trug das Referat zur "Besteuerung der Altersbezüge" in der jüngsten Zusammenkunft bei. Diplom-Finanzwirt Uwe Fendel sagte: "Die Rente wird höher versteuert

Regionalverband. Der Kreisverband Saarbrücken im Seniorenverband der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen will für seine Belange künftig mehr werben. Dazu trug das Referat zur "Besteuerung der Altersbezüge" in der jüngsten Zusammenkunft bei. Diplom-Finanzwirt Uwe Fendel sagte: "Die Rente wird höher versteuert." Dies wirke sich auch nachteilig auf die Pensionen der Ruhestandsbeamten aus, deren Abzugsbeträge sich künftig gleichfalls vermindern würden. "Der Versorgungsfreibetrag wird kontinuierlich gekürzt, schließlich sind bei den Pensionären bis zum Jahre 2040 auch alle Freibeträge weg", stellte Fendel fest. Er verwies auf die Situation bei den Rentnern. Diese müssen nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes seit 2004 ihre Einkünfte mit einem jährlichen steigenden Sockelbetrag gleichfalls versteuern. Bis dahin waren die Rentner von der steuerlichen Veranlagung befreit, wogegen die Pensionäre ihre Ruhestandsbezüge schon immer voll versteuern mussten. Erfreut waren die Mitglieder des Seniorenverbandes darüber, dass sie nach einigen "Minus-Runden" in den Vorjahren nun auch von der beschlossenen Erhöhung der Besoldungsbezüge rückwirkend zum 1. März profitieren werden. "Sicher hat dazu das Super-Wahljahr beigetragen", bemerkte Horst Rixecker als Landesvorsitzender im Bund der Ruhestandsbeamten. Dieser will sich künftig auch in den Medien verstärkt darstellen. Er hat deshalb einstimmig Peter Franz zum Pressereferenten gewählt. Als nächste Veranstaltung des Seniorenverbandes steht am 27. Juni die Fahrt mit einem Schiff nach Saargemünd an. redWeitere Informationen zur Arbeit des BRH-Seniorenverbandes gibt es beim 1. Vorsitzenden Manfred König, Tel. (06 81) 4 66 39, oder bei der Landesgeschäftsstelle des Vereins in der Alt-Saarbrücker Hohenzollernstraße 41, Tel. (06 81) 5 33 95.