Verdiente Niederlage gegen clevere Gäste

Das Auf und Ab bei Fußball-Oberligist Saar 05 Saarbrücken geht weiter. Einem Auswärtssieg folgte wieder eine Heimniederlage. Beim 1:2 (0:2) gegen den FC Karbach „hat die cleverere Mannschaft gewonnen“, sagt Trainer Eric Seibert.

Bestes Kaiserwetter - doch es kamen nur 110 Zuschauer ins Kieselhumes-Stadion. Und die sahen eine 1:2 (0:2)-Niederlage des Fußball-Oberligisten Saar 05 Saarbrücken gegen Spitzenreiter FC Karbach. "Wären wir von Anfang an da gewesen und nicht nur in der zweiten Halbzeit, wäre mehr drin gewesen", sagt Eric Seibert. Die eine Hälfte des Saarbrücker Trainerduos musste am vergangenen Samstag ohne die andere auskommen. Sein Bruder Timon Seibert war krank.

Nach fünf Minuten scheiterte Karbachs Sören Klappert an Schlussmann Marc Birkenbach. Quasi im Gegenzug ging ein abgefälschter Distanzschuss von Athanasios Noutsos über das Gäste-Tor. In der Folge waren Torraumszenen Mangelware. Das Niveau der Partie war mäßig. Bis Tobias Jakobs nach 25 Minuten bei einem Konter im Strafraum in Ballbesitz kam. Saar-05-Innenverteidiger David Seibert bewegte sich auf Jakobs zu und verbaute ihm den direkten Weg zum Tor. Der Karbacher drehte sich geschickt ein, provozierte eine Berührung - Strafstoß. "Das hat er clever gemacht", sagt David Seibert. Klappert verwandelte den Elfmeter zum 1:0 (26. Minute).

Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Tim Puttkammer auf 2:0 für Karbach. Er profitierte von einem Ballverlust des zweiten Saarbrücker Innenverteidigers Armend Haliti, der das Spielgerät an der Mittellinie vertändelte. Trotz Überzahl konnten die Gastgeber den folgenden Konter nicht stoppen, und Puttkammer traf mit einem platzierten Schlenzer von der rechten Strafraumgrenze aus (42.).

Noutsos trifft

Nach der Pause dauerte es drei Minuten, ehe Regionalliga-Absteiger Saar 05 durch Noutsos den Anschluss herstellte. Der Spielmacher wuchtete den Ball aus 18 Metern Entfernung per Dropkick sehenswert in den Winkel (48.). Später scheiterte Noutsos aus fast identischer Position knapp (68.). Hatte der FC Karbach im ersten Durchgang ein leichtes Chancenplus, so ist dies für die zweite Halbzeit Saar 05 Saarbrücken zuzugestehen. Zu zwingenden Abschlüssen führten die Chancen allerdings nicht.

"Das war eine verdiente Niederlage. Die cleverere Mannschaft hat gewonnen", erklärt Eric Seibert, dessen Mannschaft in der vierten Runde des Saarlandpokals zum Bezirksligisten SF Bietzen-Harlingen reisen muss. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend. Gespielt wird voraussichtlich am 28. September um 19 Uhr.