Vélo Nostalgie im Juni am Schloss

Zur Vélo Nostalgie, dem Retro-Fahrrad-Treffen am Saarbrücker Schloss , lädt der Regionalverband am 27. und 28. Juni. Der bereits etablierte Fahrrad- und Teilemarkt soll diesmal um einen "Vintage"-Markt erweitert werden.

Die Veranstalter suchen dafür noch Anbieter. Die Bezeichnung kommt aus dem Englischen und bedeutet klassisch, alt, typisch. In der Mode- und Designwelt bezieht sich "Vintage" auf Kleidung, Möbel und Gebrauchsgegenstände im Retro-Look der 1920er bis 1970er Jahre. Auch altes Kinderspielzeug , Teddys, Puppen, Postkarten, Plakate, Emailleschilder und Elektrogeräte wie Opas Transistor oder Toaster passen zum Thema. Neben Händlern, die sich auf restaurierte "Vintage-Möbel" spezialisiert haben, bieten andere auch neue Waren mit nostalgischem Aussehen.

Kleinmöbeln dürfe man ruhig auch Macken und Kratzer ansehen, dann spricht man von "Shabby-Look". Das zeuge von einer bewegten Vergangenheit und mache den besonderen Charme aus, schreibt der Regionalverband. Auf jeden Fall liege "Vintage" im Trend, ebenso wie alles Handgefertigte. Daher kommen für den Markt am Saarbrücker Schloss auch Anbieter und Anbieterinnen von Selbstgemachtem, wie beispielsweise Seifen, Taschen oder Hüte infrage, ebenso wie leckere Confiserie, Marmeladen oder nette Blumengestecke wie anno dazumal.

Die Standgebühr beträgt fünf Euro pro Meter. Der Markt ist am Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils ab acht Uhr offen. Die Teilnahme nur an einem Tag ist auch möglich. Das teilt der Regionalverband mit.

Info und Anmeldung: Regionalverband Saarbrücken ,

Tel. (06 81) 5 06 60 51 oder E-Mail: christina.jochum@rvsbr.de.

rvsbr.de