| 19:13 Uhr

Uraufführung von „Nacht mit Gästen“ als Musiktheater

Saarbrücken. Anlässlich des 100. Geburtstags von Peter Weiss hat Stefan Litwin, Professor an der Hochschule für Musik (HfM) Saar, das 1963 entstandene Bühnenstück "Nacht mit Gästen" von Peter Weiss als Musiktheater realisiert. Die Uraufführung ist am Freitag, 21. Oktober, um 20 Uhr, im Konzertsaal der HFM. Weitere Aufführungen zur gleichen Uhrzeit und am gleichen Ort sind am 22. und 23. Oktober. red

"Nacht mit Gästen" ist "ein grausames Spiel über eine Welt, in der jeder des anderen Wolf ist, in der jeder um den Gewinn tötet". Nacheinander sterben die Mutter, der Vater, der Gast und der Warner, nur die beiden Kinder bleiben übrig. Von Anbeginn dachte Peter Weiss über eine musikalische Umsetzung des Dramas nach und favorisierte "eine durchgehende Komposition mit jahrmarkthaften Instrumenten". Denn "Nacht mit Gästen" war der erste Schritt in seinem Bestreben, die Theaterform der Schaubude, wo es pointiert und scheinbar lustig zugeht, wieder einzuführen. Jeder ist "ein Typ, leicht zu erkennen, mit greller Maske und groben Gebärden. Alle hintergehen alle. Und sie sind alle nur krachendes Holz und stehen gleich wieder auf und grinsen mit ihren geschnitzten Gesichtern."

Peter Weiss baut in die Theaterform der Schaubude auch Elemente des Kasperle-Spiels und des Kabuki-Theaters ein. Ganz im Sinne des Autors wird der Stil der Musiktheater-Inszenierung eben diese Elemente aufnehmen: Wie Marionetten werden die Darsteller in einem vereinfachten Dekor choreografisch geführt und reagieren auf die gestischen Figuren der Musik. Maskenhaft werden sich die Figuren präsentieren, maskenhaft wird ihr Spiel sein. Besondere Bedeutung erhalten die wenigen Requisiten - das Bett, der Tisch, das Bier, die rosa Schleife -, die als stilisierte zweidimensionale Objekte den Raum füllen.

Stefan Litwin ist Pianist und Komponist und seit 1992 Professor für Neue Musik, Klavier und Kammermusik an der HfM.

Karten für die Aufführungen zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 10 Euro gibt es an den Vorverkaufsstellen und unter www.ticket-regional.de .

Das könnte Sie auch interessieren