| 15:44 Uhr

Demo in Saarbrücken
Unterstützung für Markus Igel im Kampf gegen Behörde

Demo für Markus Igel in Saarbrücken FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken . Im Kampf mit dem saarländischen Landesamt für Soziales um die Kosten für seine Helfer des täglichen Lebens hat der schwerbehinderte Markus Igel (31) aus Bad Kreuznach prominente Unterstützung vom Schauspieler Samuel Koch bekommen. dpa/lrs

„Ich möchte mich solidarisch zeigen mit Menschen, die da nicht gut behandelt werden und die um das Lebensnotwendigste kämpfen und verhandeln müssen“, sagte der querschnittgelähmte Koch bei einer Solidaritätskundgebung für Igel vor dem Landesamt am Donnerstag in Saarbrücken.


Wenn ein Behinderter vor die Wahl gestellt werde, entweder billige osteuropäische Assistenzkräfte unterhalb des Mindestlohns einzustellen oder in ein Heim zu gehen, „dann muss man grundsätzlich etwas ändern“, sagte Koch der Deutschen Presse-Agentur. Koch war im Dezember 2010 bei einer Wette in der ZDF-Show „Wetten, dass..?“ schwer gestürzt und ist seitdem querschnittgelähmt. Bei der Kundgebung in Saarbrücken unterstützten rund 100 Menschen den an Armen und Beinen gelähmten Igel in seinem Streit mit der Behörde. Nach Angaben von Igels Anwalts, Oliver Tolmein, braucht der 31-Jährige aufgrund seiner Lähmung eine Rund-um-die-Uhr-Assistenz. Dafür fielen im Monat für insgesamt elf Assistenten in Teilzeit rund 12 800 Euro an. Das Landesamt wolle aber maximal nur 7500 Euro zahlen, sagte Tolmein von der Hamburger Kanzlei „Menschen und Rechte“. Igel wurde in Saarbrücken geboren.