Unbekannte schießen auf fahrenden Saarbahn-Zug

Zwei Schüsse auf einen mit Fahrgästen besetzten Saarbahn-Zug haben am Freitagabend die Polizei in Saarbrücken in Alarm versetzt. Die Schüsse auf die Saarbahn von Saarbrücken nach Brebach waren gegen 21.22 Uhr in Höhe der Brebacher Landstraße abgefeuert worden.

Hierbei kamen zwar keine Insassen zu Schaden, doch an einer Scheibe des Triebwagens entstand nach Angaben der Polizei Sachschaden. "Wir gehen derzeit nicht von einem versuchten Tötungsdelikt aus", erklärte gestern ein Polizei-Sprecher auf Nachfrage der SZ. Auch seien am Tatort keine Patronenhülsen gefunden worden, ebenso wenig Projektile. Unter anderem deshalb nimmt die Polizei nun an, "dass mit einer kleinkalibrigen Pistole oder aber einer Luftdruckwaffe geschossen wurde".

Die Polizei fahndet in diesem Zusammenhang nach drei Personen mit einem hellen Motorroller, die zur fraglichen Zeit in der Nähe des Tatorts gesehen wurden.

Hinweise an die Polizei unter Tel. (06 81) 9 62 21 33.