| 00:00 Uhr

Ulrike Kolb liest im Saarländischen Künstlerhaus aus „Die Schlaflosen“

Saarbrücken. Aus ihrem neuen Roman „Die Schlaflosen“ liest die die gebürtige Saarbrückerin Ulrike Kolb am Montag, 24. Februar, ab 20 Uhr im Saarländischen Künstlerhaus. red

Die Protagonisten des Romans sind ganz unterschiedliche Menschen aus diversen Orten, die in einem verlassenen Hotel nahe Berlin aufeinandertreffen. Ihr gemeinsames Problem: Sie liegen nachts wach und finden keinen Schlaf. Große Hoffnung setzen sie nun in den sogenannten "Schlafpapst". Das ist ein Professor für Schlafforschung, der sie bei einem Wochenendseminar kurieren soll. Doch er kommt nicht. Die Teilnehmer sind ratlos. Sie durchleben Phasen der Trostlosigkeit, der Wut und des Zweifels. Handelt es sich wirklich um ein bedauernswertes Missgeschick? Oder sind sie gar auf einen großen Schwindel hereingefallen?

Ulrike Kolb gibt tiefe Einblicke in die Seelenzustände der Protagonisten. Gleichgesinnte, die sich fremd sind, müssen zueinander in Bezug treten. Dabei öffnen sich die Figuren der existenziellen Selbsterfahrung und sind gezwungen, ihre Masken abzunehmen. Skurrilitäten und menschliche Abgründe treten zu Tage.

Ulrike Kolb, geboren 1942 in Saarbrücken, lebt nach vielen Jahren als freie Schriftstellerin in Frankfurt am Main jetzt in Berlin. Veranstalter sind das Saarländische Künstlerhaus, der saarländische Schriftstellerverband und SR2 Radio Kultur.