Üppiges Festtags-Programm in der Basilika St. Johann

Die Basilika St. Johann ist das ganze Jahr ein Ort für Musik. Aber in der Weihnachtszeit werden Musikfreunde von Kantor Bernhard Leonardy ganz besonders verwöhnt, und sogar eine „Tatort“-Kommissarin zeigt sich in ungewohnter Weise.

Der Advents- und Weihnachtsfestkreis wird in der Basilika St. Johann besonders festlich begangen. Am ersten Adventssonntag, 30. November, 16 Uhr, setzt Basilikakantor Bernhard Leonardy Orgelmusik u.a von Mendelssohn und Mahler in Kombination mit den stimmungsvollen Gemälden von William Turner . Am zweiten Adventssonntag, 16 Uhr, stehen Mendelssohns Weihnachtskantate "Vom Himmel hoch, da komm ich her" sowie sein doppelchöriges "Te Deum" auf dem Programm. Es musizieren das Vokalensemble '83, die Gesangssolisten Ania Konieczny (Sopran), Benedikt Wesner (Bass) sowie die Capella basilicae vocalis et instrumentalis. Am vierten Adventssonntag, 21. Dezember, 16 Uhr, stehen Orgel und Film auf dem Programm. Es erklingen Orgelimprovisationen zum berühmten Stummfilm "Nathan, der Weise" von Manfred Noa. Basilikakantor Bernhard Leonardy (Orgel) wird Lessings Drama in dramatische Musik umsetzen.

An Heiligabend, 24 Uhr, in der feierlichen Mitternachtsmette erklingen festliche Motetten zur Heiligen Nacht, interpretiert vom Vokalensemble '83. Und im Weihnachtshochamt am 1. Weihnachtstag um 10 Uhr wird die Böhmische Weihnachtsmesse von Jacub Jan Ryba (1765-1815) für Soli, Chor und Orchester aufgeführt. Es musizieren unter Leitung von Bernhard Leonardy der Chor der Basilika St. Johann, die Capella Basilicae instrumentalis, die Solisten Eva Leonardy (Sopran), Susanne Leonardy (Alt), Patrick Schnur (Tenor), Heinz Recktenwald (Bass).

Im festlichen Orgelkonzert bei Kerzenschein am 2. Weihnachtsfeiertag, 17 Uhr, stehen Teile der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens , gelesen von Michelle und Lily Carnell, auf dem Programm, hierzu spielt Bernhard Leonardy romantische Orgelmusik aus England.

"Tatort Basilika" heißt es im Silvesterkonzert am 31. Dezember um 21 Uhr. Elisabeth Brück, die saarländische "Tatort"-Kommissarin, rezitiert als weihnachtlicher "Basilika-Engel" Gedichte u.a. von Hölderlin und Rilke sowie besinnliche Geschichten. Janos Oskovai, der Heldentenor des Staatstheaters, singt glanzvolle Arien, Bernhard Leonardy spielt Feuerwerksmusik auf den vier Orgeln der Basilika.

Karten für den 7. und 31. Dezember unter Tel. (06 81) 8 31 94 52, e-Mail: info@glauben-am-markt.de. Zu den übrigen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.