Trainer Oliver Braues letztes Spiel mit dem FV Eppelborn

Mit dem Auswärtsspiel um 19 Uhr beim Absteiger SV Klarenthal beendet der FV Eppelborn am heutigen Freitag die Saison in der Fußball-Saarlandliga. Für die Gastgeber ist es nach nur einem Jahr Zugehörigkeit vorerst das letzte Spiel in der höchsten Spielklasse des Landes, für Gästetrainer Oliver Braue nach 40 Jahren als Spieler und Trainer das letzte Spiel vor einer selbst auferlegten Auszeit vom Fußballgeschäft.



Beim 2:0-Heimsieg des FVE gegen den FV Diefflen am vergangenen Wochenende hat der Eppelborner Trainer eine andere Mannschaft gesehen als in den fünf Spielen zuvor. "Da war eine hundertprozentige Steigerung erkennbar", freute sich Braue, "und ich hoffe, dass wir das in Klarenthal noch einmal auf den Platz bringen können". Mit einem Sieg könnte der FVE bei gleichzeitiger Mettlacher Niederlage in Lebach noch auf Platz vier springen - und wäre damit im Soll. "Bei aller Enttäuschung über die verpasste Relegation darf man nicht vergessen, dass vor der Saison ein Platz unter den ersten Fünf als Ziel ausgegeben wurde. Mit einem Sieg in Klarenthal hätten wir diese Vorgabe erfüllt". Das sei das erklärte Ziel von ihm und der Mannschaft und deshalb geht der Eppelborner Trainer davon aus, "dass wir die Saison mit einem Sieg beenden können". Ein Dreier am Freitagabend wäre zugleich ein passendes Abschiedsgeschenk.

Mehr von Saarbrücker Zeitung