Tischtennis: ATSV Saarbrücken ist in Offenburg Favorit

. An diesem Sonntag um 14.30 Uhr sind die Tischtennisspielerinnen des ATSV Saarbrücken bei der DJK Offenburg zu Gast. Offenburg steht nach dem Rückzug des GSV Eintracht Baunatal aus der 2. Bundesliga auf dem neunten und somit letzten Platz der Tabelle.

Die DJK kam in der laufenden Saison erst auf ein Unentschieden und kassierte drei Niederlagen.

Nach dem vergangenen Doppelspieltag vor zwei Wochen, bei dem der ATSV gegen den TTK Anröchte mit 6:3 gewann und bei der NSU Neckarsulm mit 3:6 verlor, stehen die Saarbrückerinnen mit 5:5 Punkten auf dem fünften Rang in der 2. Bundesliga - und gehen somit als klarer Favorit in das Spiel in Offenburg . Allerdings waren sie auch gegen Neckarsulm, das bis dahin noch kein Spiel gewinnen konnte, favorisiert. Aber lediglich das Doppel mit Mariana Stoian und Anna Rossikhina sowie Theresa Adams und Stoian in ihren Einzeln konnten Punkte für den ATSV Saarbrücken holen.

Gegen Offenburg wollen die Saarländerinnen diesmal ihre Pflichtaufgabe erfüllen. Nach dem Spiel am Sonntag haben die Tischtennisspielerinnen in der Liga eine zweiwöchige Pause und treffen dann am 15. November auf den MTV Tostedt, der bis jetzt mit vier Siegen und einem Unentschieden auf Tabellenplatz eins stehen.