| 20:09 Uhr

Tischtennis: 1. FC Saarbrücken II erobert die Tabellenspitze

Saarbrücken. Der 1. FC Saarbrücken II hat seinen Höhenflug in der 2. Tischtennis-Bundesliga fortgesetzt. Durch einen 6:1-Sieg am vergangenen Samstag beim Vorletzten TTC Zugbrücke Grenzau II eroberte der FCS, der als Saisonziel den Klassenverbleib ausgegeben hatte, die Tabellenführung . Der Zweite TSV Bad Königshofen hat aber zwei Spiele weniger ausgetragen. Mirko Reuther

In Grenzau gewannen Leonardo Mutti an der Seite von Tomas Polansky und Dennis Klein mit Andrey Semenov für den FCS II die beiden Auftaktdoppel. Im Anschluss verlor Klein sein Einzel gegen Grenzaus Topspieler Alberto Mino in vier Sätzen. Aber Mutti und Semenov brachten den FCS mit zwei Siegen mit 4:1 in Führung. Beide gewannen ihre Partien, obwohl sie mit 0:2 nach Sätzen zurückgelegen hatten. Besonders der Sieg von Semenov gegen den kroatischen Nationalspieler Luka Fucec war überraschend. "Diese Kämpferqualität zeichnet uns aus. Das Niveau, das die Jungs spielen, ist sensationell", sagt Saarbrückens Betreuer Nicolas Barrois.

Polansky gewann sein folgendes Einzel ohne Probleme. Der Tscheche besiegte Grenzaus Maikel Sauer in drei Sätzen (11:5, 11:5, 11:4) und landete seinen zehnten Sieg im elften Saisonspiel. Den entscheidenden sechsten Punkt für die Saarbrücker holte der Italiener Leonardo Mutti. Er gewann gegen den Ecuadorianer Mino in vier Sätzen (12:10, 3:11, 11:4, 11:8). Mino gilt als einer der besten Spieler der Liga und hatte zuvor erst eine Partie verloren. "Es freut mich für Leonardo. Er hat sich in den vergangenen Wochen ein bisschen schwer getan", erklärt Barrois und ergänzt: "Jetzt können wir in der Rückrunde befreit aufspielen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir mit dieser Mannschaft noch einmal in der Tabelle unten rein rutschen. Wir wollen vielmehr weiter oben mitspielen."

Das könnte Sie auch interessieren