Therapie für übergewichtige Kinder

Burbach. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) macht mit dem Therapieprogramm "Moby Dick" in der Burbacher Weyersbergschule ein Angebot für übergewichtige Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis sechzehn Jahren. Ziele des "Moby Dick"- Programms - so erläutert das DRK - seien eine Gewichtsreduktion und langfristige Gewichtsstabilisierung

Burbach. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) macht mit dem Therapieprogramm "Moby Dick" in der Burbacher Weyersbergschule ein Angebot für übergewichtige Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis sechzehn Jahren.Ziele des "Moby Dick"- Programms - so erläutert das DRK - seien eine Gewichtsreduktion und langfristige Gewichtsstabilisierung. Das DRK versichert: "Wir gehen gemeinsam eine Änderung des Ernährungs- und Freizeitverhaltens an und stärken Konfliktfähigkeit und Selbstwertgefühl." Zum Programm gehören Ernährungslehre und gemeinsames Kochen, sinnvoller Sport und psychosoziale Unterrichtseinheiten zur Stärkung von Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung. Der Kurs findet immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr statt und geht über ein Jahr. Ein Einstieg ist zu jedem Zeitpunkt möglich, da es sich um ein fortlaufendes Angebot handelt. Kursort sind die Räumlichkeiten der Weyersbergschule in Burbach. Die Kinder werden durch ein interdisziplinäres Team, bestehend aus Ernährungsberatern, Sozialpädagogen, Psychologen und Sportlehrern, betreut. red

Weitere Informationen und Beratung beim DRK-Landesverband Saarland unter Tel. (06 81) 500 42 39. Ansprechpartnerin ist Frau Marina Schulz.

Rosenmontagsumzug Burbach (2/2)



Rosenmontagsumzug Burbach (1/2)