Theaterstudio Großregion: Nachwuchs spielt Fassbinder

Das Saarländische Staatstheater (SST) führt zum ersten Mal das Theaterstudio Großregion durch, eine außergewöhnliche Nachwuchsförderung im Rahmen der Kooperation „Total Théâtre“. Sieben Partnertheater - SST, Théâtre National du Luxembourg, Theater „NEST“ aus Thionville, Theâtre de Liège, Chudosnik Sunergia aus Eupen, Agora Theater St.

Vith und das Stadttheater Trier - bieten in Theaterstudio Großregion jungen Künstlerensembles die Möglichkeit, innerhalb von zwei Wochen ein eigenes Theaterprojekt zu erarbeiten.

Die Ergebnisse werden öffentlich vorgestellt. In der jetzigen Arbeitsphase werden drei ausgewählte Teams am SST und im NEST Thionville betreut.

Am Samstag, 28. September, um 19.30 Uhr in der Alten Feuerwache präsentieren die junge französische Regisseurin Catherine Umbdenstock und das deutsch-französisch-österreichische Ensemble Epik Hotel die Ergebnisse ihres zweiwöchigen Arbeitsaufenthaltes am Saarländischen Staatstheater. Rainer Werner Fassbinders Stück "Preparadise sorry now", das sich mit den Mechanismen von Unterdrückung und Unterwerfung, Gewalt und Opferbereitschaft auseinandersetzt, nehmen sie zum Ausgangspunkt für Reflektionen über aktuelles faschistoides Verhalten und rechtsextreme Gewalt in Deutschland.

Vorstellung am 28. September, 19.30 Uhr. Karten unter Telefon

(06 81) 3 09 24 86.

Mehr von Saarbrücker Zeitung