Tennis: Simon Junk gewinnt erstmals den Titel

Saarbrücken · Elina Petchourina und Simon Junk erkämpften bei den Tennis-Saarlandmeisterschaften der Jugend die U 18-Titel in je zwei Sätzen. Die unteren Klassen mussten die Endspiele aber oft bis zum Match-Tiebreak austragen.

Die Finalspiele der diesjährigen Hallen-Saarlandmeisterschaften der Tennis-Jugend wurden zu einer wahren Gefühls-Achterbahn. Die neun Endspiele, die vor Kurzem nach rund einer Turnierwoche an der Saarbrücker Hermann-Neuberger-Sportschule stattfanden, lieferten meist sehr knappe Ergebnisse. In drei Finals musste sogar der Match-Tiebreak als dritter Satz für die Entscheidung sorgen.

So konnte bei den Jüngsten in der Altersklasse 10 Lennard Brucker vom TC Rotenbühl nach einem großen Kampf im zweiten Satz mit 6:4 eine 0:6-Niederlage im ersten Satz ausgleichen. Sein Gegenüber Mathias Eberle vom TC Blau Weiß Saarbrücken setzte sich jedoch dann wieder im Match-Tiebreak mit 10:4 durch. Da hatten Bruckers Eltern anschließend einiges an Trost zu spenden. Auch Julia Traub vom TC Kirkel hatte das Pech, nach dem Satzausgleich gegen Elinor Menzel vom TC Halberg Brebach in den Match-Tiebreak zu müssen. Dort gewann Menzel mit 12:10 - unbändiger Jubel auf der einen Seite, große Enttäuschung auf der anderen. Ein ähnliches Bild gab es bei dem Neunkircher Kai Zhu. Er glich nach einem 4:6-Rückstand im ersten Satz gegen Jannis Kracht vom TC Losheim mit einem 6:0-Erfolg aus. Der Neunkircher ging euphorisch in den Tiebreak - und verlor dann denkbar unglücklich mit 11:13.

Ganz spannend ging es in den Finalspielen der Königsklasse U 18 her. Bei den Damen konnte sich Elina Petchourina vom TC Rot Weiß Waldhaus in einem hart umkämpften Spiel mit 7:6 und 6:3 gegen die Urexweilerin Anna-Karolina Kessler durchsetzen. Kessler hatte zuvor im Halbfinale gegen das zehnjährige Talent Sarah Müller vom TC Bisttal-Überherrn im Match-Tiebreak mit einem 10:8 das Finale erreicht.

Im Endspiel der männlichen U 18 schlugen sich Niklas Mürkens vom TC Riegelsberg und Simon Junk vom TC Grün Weiß Marpingen viele lange Bälle mit harten Vor- und Rückhänden um die Ohren. Nach einem 6:3-Erfolg im ersten Satz konnte schließlich Junk den zweiten Satz im Tiebreak für sich entscheiden und wurde erstmals Saarlandmeister der U 18.

Bei der Siegerehrung sprach die Vizepräsidentin Jugend des Saarländischen Tennisbundes, Daniela Ferring, von einer qualitativ guten Meisterschaft. Die Spiele hätten das starke Leistungsniveau im STB aufgezeigt.

stb-tennis.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort