SZ-Laufschüler bewähren sich beim Gesundheits-Check

Die Teilnehmer der 4. Auflage der Laufschule von Saarbrücker Zeitung und Bitburger 0,0% stehen seit der vergangenen Woche fest. Nun geht es für die Ausgelosten aber noch darum, die erste Hürde beim Gesundheits- und Leistungs-Check zu nehmen. Den dürfen unsere Laufanfänger und Wiedereinsteiger am Institut für Sport- und Präventivmedizin an der Universität des Saarlandes absolvieren. Am Institut von Prof. Dr. med. Tim Meyer wird letztlich entschieden, ob die angehenden Läufer gesund sind und die Trainingsbelastung aufnehmen dürfen.

Einer der 30 Teilnehmer in diesem Jahr ist Manfred Krein aus Nalbach. Der ehemalige Marathon-Läufer gehört zur Gruppe der Wiedereinsteiger und trainiert auf die 10-Kilometer-Distanz. Ziel dieser in diesem Jahr estmals besetzten Laufgruppe wird es sein, in den kommenden sechs Wochen so fit zu werden, dass alle Teilnehmer die 10 Kilometer in weniger als 50 Minuten absolvieren können.

"Vor 15 Jahren wäre das für mich kein Problem gewesen", erzählt Manfred Krein, der den Leistungs-Check mit Bravour überstanden hatte. Als ehemaliger Ausdauerläufer verfügt er auch heute noch über eine ordentliche Grund-Fitness. "Ich bin auch Berg-Marathons mit einem Höhenunterschied von bis zu 1.800 Meter gelaufen. Aber das ist lange vorbei", sagt er. Deshalb hatte er sich dann auch für die Laufgruppe beworben. "Ich laufe gerne in der Gruppe und lasse mich so motivieren. Da ist das wöchentliche Training schon genau der Impuls, den ich brauche, um wieder ins Training einsteigen zu können", sagt er. Auch die Aussicht auf einen Trainer vom Schlag eines Werner Klein, Bundestrainer der 3000-Meter-Hindernisläufer, war Motivation genug, sich der Herausforderung Laufen wieder zu stellen.

Informationen zur Laufschule: www.saarbruecker-zeitung.de/

 Manfred Krein.
Manfred Krein.

bitburger