| 00:00 Uhr

Symbolische Aktion „Pflege am Boden“ in der Bahnhofstraße

Saarbrücken. Sie wollten den Passanten veranschaulichen, wie die Situation in der Krankenpflege aussieht und wie sich das Pflegepersonal fühlt. Also trafen sich am vergangenen Samstag in Saarbrücken rund 60 Pflegekräfte und einige Unterstützer an der Ecke Bahnhof- und Reichsstraße und legten sich bei Wind und Wetter zehn Minuten lang auf das kalte Pflaster. red

Der Titel der Aktion lautete: "Pflege am Boden". Heide Schneider vom Klinikum Saarbrücken erklärte: "Durch den finanziellen Druck hat sich die psychische und physische Situation für Pflegekräfte, pflegende Angehörige und Patienten in den letzten Jahren massiv verschlechtert."

pflege-am-boden.de