| 00:00 Uhr

SV Elversberg II punktet beim SC Hauenstein

Hauenstein. Die Oberliga-Fußballer des SV Elversberg II haben sich beim Auswärtsspiel am Samstag beim SC Hauenstein ein 2:2 erkämpft. Die Elversberger starteten gut in die Partie im Stadion am Neding und setzten den Tabellen-Dritten von Beginn an unter Druck. stri

In der ersten halben Stunde bekamen die Gastgeber kaum Zugriff auf die Partie, die SVE hingegen erspielte sich mehrere gute Chancen.

Nach 18 Minuten ging das Team von Trainer Peter Eiden durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung: SCH-Verteidiger Felix Burkhard geriet 23 Meter vor dem Tor unter Druck, sein Befreiungsschlag landete abgefälscht im Tor von Hauensteins Schlussmann Raphael Marhoefer. Die SVE verwaltete die Führung dann bis zum Halbzeitpfiff. "In der Anfangsphase haben wir eine starke Leistung gezeigt und den Gegner früh unter Druck gesetzt. Kurz vor der Pause haben wir Hauenstein dann aber durch einige Fehler ins Spiel kommen lassen", analysierte Eiden.

In der 57. Minute gelang der SVE sogar das 2:0. Nach einem langen Pass von Kapitän Rouven Weber aus der eigenen Hälfte schlenzte Moritz Zimmer den Ball aus elf Metern ins linke Toreck. Acht Minuten später erzielte Dennis Krob jedoch den Anschluss. Nach einem Hauensteiner Angriff über den linken Flügel schob Krob den Ball aus fünf Metern zum 1:2 in die Maschen.

Hauenstein drängte nun auf den Ausgleich, und SCH-Spieler Eric Veth traf dann auch kurz vor dem Schlusspfiff per Abstauber zum 2:2. In der Nachspielzeit kam nach einem Eckstoß ein Hauensteiner im Elversberger Strafraum zu Fall. SVE-Torwart Daniel Kläs parierte den von Max Knorn flach ausgeführten Strafstoß jedoch überragend - so blieb es beim 2:2. "Mit dem Punktgewinn bin ich mehr als zufrieden, denn wir sind als klarer Außenseiter in die Partie gegangen", erklärte Eiden.