| 20:15 Uhr

Straßentheater satt zum Jubiläum der Sommer Szene

Wie haben die Fans der Sommer Szene auf die Pause im vergangenen Jahr reagiert? Marion Künster: "Bei allem Bedauern ... überraschend verständnisvoll

Wie haben die Fans der Sommer Szene auf die Pause im vergangenen Jahr reagiert?



Marion Künster: "Bei allem Bedauern ... überraschend verständnisvoll."

Was hat das Pausenjahr der Sommer Szene den Veranstaltern von "Kultur direkt" und der Reihe gebracht?

Charlie Bick: "Ich kann nur allen Kulturschaffenden mit Langzeitprojekten raten, den Mut zu einer Pause aufzubringen. Das stellt vieles in Frage ... Die Kunst liegt darin, Antworten zu finden."

Treue Besucher eurer Veranstaltungsreihe tragen den Termin gern in ihren Kalender ein, ja legen sogar ihre Urlaubstermine so, dass sie im Saarland sind, wenn das Straßentheater kommt. Was dürfen sie für 2009 notieren?

Charlie Bick: "Die Sommer Szene findet in diesem Jahr vom 16. bis 26. Juli statt. Bis zum 20. Juli sind wir in Saarbrücken, danach in Völklingen und ab dem 24. Juli zum Abschluss in Dillingen.

Wie sieht es mit der finanziellen Absicherung der "Sommerszene" aus?

Marion Künster: "Die Finanzplanung für 2009 steht. Und das Erfreuliche: Erstmals seit 25 Jahren gehen wir mit einem soliden Gesamtetat in das Festival. Ein großes Dankeschön an alle Kooperationspartner!"

Auf welche Programmpunkte können sich die Besucher der Sommer Szene dieses Jahr besonders freuen?

Charlie Bick: "Wir arbeiten gegenwärtig daran, dass die Queen zur Eröffnung des Festivals ins Saarland kommen wird ...

Marion Künster (lacht): "Den roten Teppich haben wir jedenfalls schon mal organisiert. Immerhin haben wir rund 30 Theatergruppen eingeladen, die das gesamte Spektrum des zeitgenössischen Open-air-Theaters auf die Straße zaubern.

Charlie Bick: "Ich hoffe, wir sind auch nach 25 Jahren noch in der Lage, unsere Zuschauer zu überraschen."

Hintergrund

Marion Künster und Charlie Bick bringen seit 25 Jahren internationales Straßentheater an die Saar. Das beliebte Festival Sommer Szene startete zunächst nur in Saarbrücken und zog dann weiter nach Völklingen und Dillingen. Vor dem Jubiläum legten die beiden eine Verschnaufpause ein. 2008 fiel die Sommer Szene aus. Hintergrund war auch, dass ihrer Ansicht nach der Etat des Festivals mit den steigenden Kosten nicht mithalten konnte. uc