1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Straßensanierung in der Einöder Ortsdurchfahrt wird zum Ärgernis

Straßensanierung in der Einöder Ortsdurchfahrt wird zum Ärgernis

Die Einöder Bürgergemeinschaft B 423 / L 110 hat am Wochenende in scharfer Form die bevorstehende Sanierung der Ortsduchfahrt L 110 durch das Landesamt für Straßenbau (LfS) kritisiert. Der Vorsitzende der Initiative, Ulrich Fremgen, erklärte, nach der Kanalsanierung der Ernstweilerstraße 2012 sei die jetzige Straßendeckensanierung unbestritten.

Leider werde im Zuge der Maßnahme die Straße von der Webenheimerstraße bis Höhe Traubenbergstraße nicht saniert. Dieser Straßenzug sollte nach der Kanalsanierung durch die Stadt Homburg in 2013 ebenso saniert werden. Dies sei jedoch nicht nicht wie ursprünglich geplant erfolgt. Eine Öffnung der Straßendecke sei durch ein anderes Sanierungsverfahren hinfällig geworden. Dadurch könne die "sehr wellige Fahrbahn" im Bereich der "Schnerrgass" aktuell nicht saniert werden. Fremgen forderte auch die restlichen 350 Meter in der Ortsdurchfahrt zu sanieren.