1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Stiftung Denkmalschutz spendet 50 000 Euro für Fenstersanierung

Stiftung Denkmalschutz spendet 50 000 Euro für Fenstersanierung

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) beteiligt sich an der Fenstersanierung der katholischen Pfarrkirche Maria Königin in Saarbrücken mit 50 000 Euro. Die Kirche Maria Königin steht an einem Hang am Kohlweg auf dem Rotenbühl.

Zusammen mit dem Gemeinde- und Schwesternhaus, einem Kindergarten und dem ein wenig abgerückten Turm entwarf sie der Kölner Kirchenarchitekt Rudolf Schwarz in den 1950er-Jahren. Erbaut wurde das markante Gotteshaus von 1956 bis 1959. Der rote Sandsteinbau, den ein leicht geneigtes Satteldach deckt, steht auf dem Grundriss zweier sich kreuzender Ellipsen. Zentral erhebt sich eine Chor-Querhaus-Partie. Die Vierungsecken sind Stahlbetonstützen.

Von ihnen aus öffnen sich die Mauerbögen vom Boden her nach oben und werden durch Fensterflächen aufgebrochen. Die Fenster im Stahlbetonrahmen schuf Wilhelm Buschulte 1963/1964.

Jetzt sollen in einem ersten von zwei Bauabschnitten der Beton und die Fenster saniert werden. Starke Risse im Sichtbeton und Schäden bei Fenstern und Schutzverglasung sind zu beheben. Das überregional bedeutende Gotteshaus ist eines von 35 Denkmalen, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Lotto-Erlösen allein im Saarland fördert.