Stiftung Demokratie Saarland widmet Anne Frank ein Seminar

Millionen lasen seit der Erstveröffentlichung 1947 das Tagebuch der Anne Frank und bekamen damit eine Vorstellung davon, was die Nazis den Juden angetan haben.Die Politische Akademie der Stiftung Demokratie Saarland würdigt Anne Franks Tagebuch als "eindringliches Zeugnis von Menschlichkeit und Toleranz und das Vermächtnis einer begabten jungen Autorin".

Die Dreizehnjährige habe es verstanden, in einer reifen Sprache und gedanklichen Tiefe über ihre Ängste und Hoffnungen zu schreiben. Ein Seminar in der Europaallee 18 soll zeigen, wer Anne Frank war und in welchem familiären Umfeld sie aufwuchs.

Es referiert die Historikerin und Literaturwissenschaftlerin Verena Paul. Das Anne-Frank-Seminar dauert am Samstag, 6. Februar, von 9 Uhr bis 16.30 Uhr.

Weitere Infos und Anmeldungen unter Tel. (06 81) 90 62 60 sowie im Internet.

stiftung-demokratie-

saarland.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung